Was Eurosport zur Superbike-Kritik der Fans sagt

Von Ivo Schützbach
Superbike-WM
Eurosport sieht Dirk Raudies mehr als Moderator, denn als Experte

Eurosport sieht Dirk Raudies mehr als Moderator, denn als Experte

Als SPEEDWEEK.com fragte, weshalb die Superbike-WM in Deutschland keinen interessiert, wurde die mangelhafte TV-Abdeckung auf Eurosport als größtes Übel genannt.

Wir sprachen mit Werner Stark, Marketing-Direktor des französischen TV-Senders, und stellten ihm die Fragen unserer User.

Wie lange läuft der Vertrag mit WM-Vermarkter Dorna?

Die derzeitige Rechtevereinbarung endet mit dem Ablauf der Saison 2015.

Fans kritisieren, dass viele Rennen nur auf Eurosport 2 kommen oder teilweise gar nicht.

Grundsätzlich waren alle Rennen der Superbike-Weltmeisterschaft 2014 bei uns zu sehen. Von den insgesamt 36 Superbike- und Supersport-Rennen übertrugen wir bei Eurosport und Eurosport 2 insgesamt 33 Rennen live – 20 bei Eurosport und 13 bei Eurosport 2. Auch die Rennen, die ursprünglich nicht bei Eurosport liefen, haben wir nochmals auf diesem Sender zeitversetzt ausgestrahlt. Alles in allem waren 2014 alleine bei Eurosport 55 Stunden Superbike-WM zu sehen.

Lediglich die drei Rennen von Donington konnten wir nicht live senden. Diese mussten wir als Aufzeichnung nachreichen, weil es am Event-Wochenende Überschneidungen mit den French Open im Tennis gab.

Grundsätzlich ist Eurosport eine Plattform für den ganzen Sport. Wir berichten im Jahr von mehr als 100 Sportarten und Disziplinen – und das auf internationaler Ebene. Das bedeutet, dass wir bei Programmentscheidung redaktionell abwägen müssen. Eurosport 2 bietet uns als zusätzlicher Sender die Möglichkeit, Live-Sendefläche auch für Superbike und Supersport anzubieten. Zudem ist die Verbreitung von Eurosport 2 auch im deutschen Sprachraum in den letzten Jahren stetig gewachsen – und mit Eurosport 2HD bieten wir den Sender in der Zwischenzeit ebenfalls in bestmöglicher Bild- und Tonqualität an.

Wie wichtig ist die Superbike-WM für Eurosport? Lohnen sich die Übertragungen?

Die Superbike-WM ist seit 1998 fester Bestandteil des Eurosport-Programms. Es gibt kaum Events, die so lange Bestandteil unseres Motorsportangebots bei Eurosport sind. Als internationaler Partner von Sportevents zeichnet uns besonders diese Planbarkeit aus.

Wie wichtige sind deutsche Fahrer und Teams?

Nationale Fahrer und Teams sind sicherlich wichtig für die Wahrnehmung eines Sports, vor allem wenn er noch nicht die breite Masse erreicht. Für Eurosport als internationaler Sender stehen sie aber nicht im Vordergrund bei der langfristigen Programmplanung.

Sport1 hat von MotoGP immer die Zuschauerzahlen veröffentlicht. Wie viele Fans schauen im Schnitt die Superbike-Rennen an?

Als internationaler Sender sind für uns die internationalen Reichweiten ausschlaggebend. Insgesamt haben in diesem Jahr 28 Millionen Zuschauer die Superbike-Übertragungen bei Eurosport gesehen. Die Top-Reichweite erzielten wir mit durchschnittlich 601.000 Zuschauern bei der Live-Übertragung aus Assen.

Viele Fans kritisieren, dass Dirk Raudies als Experte kommentiert. Er habe zu wenig Ahnung, werfen sie ihm vor.

Wir sehen Dirk bei Eurosport tatsächlich mehr als Teil eines festen Reportergespanns mit Lenz Leberkern, denn als reinen «Experten». Aber auch in Sachen Superbike-Expertise ist Dirk als ehemaliger Motorrad-Weltmeister aus unserer Sicht mittlerweile längst in diesem «neuen» Sport angekommen. Er kommentiert seit sechs Jahren jedes Rennen der Superbike-WM, hat sich nach seinem Wechsel intensiv mit der Serie und ihrer Technik auseinandergesetzt und ist selbst Superbike-Testmotorräder gefahren. Wenn Fahrer aus der MotoGP- in die Superbike-WM wechseln können, dann gilt dies aus unserer Sicht in jedem Fall auch für Reporter.

Dürfen die Kommentatoren auch 2015 nur zu ein oder zwei Rennen und müssen den Rest aus dem Studio moderieren?

Bei der Vielzahl der Live-Stunden bei Eurosport und Eurosport 2, die wir in bis zu 20 Sprachen parallel übertragen, können wir nicht alle Events mit Reportern vor Ort bestücken. Das könnte kein Sportsender weltweit leisten. Für die Superbike-WM planen wir 2015 drei bis vier On-site-Einsätze für die deutschsprachigen Kommentatoren. Unser Ziel ist es, das Superbike-Engagement im Windschatten von MotoGP zu intensivieren.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 01.12., 11:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 12:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 01.12., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Di. 01.12., 12:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 01.12., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 15:40, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Di. 01.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 16:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 18:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
» zum TV-Programm
6DE