Suzuki: Durch neue Superbike-Regeln wieder Spitze?

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Teamchef Paul Denning sieht Suzuki 2015 weiter vorne

Teamchef Paul Denning sieht Suzuki 2015 weiter vorne

Das neue Reglement für die Superbike-WM 2015 wird die Kräfteverhältnisse durcheinander würfeln. Bei Crescent Suzuki glaubt man, zu ihren Gunsten.

Mit Top-Ergebnissen konnte das Crescent Suzuki Team in den vergangenen Jahren zwar nicht punkten, wohl auch deshalb gönnt man dem britischen Team jeden Erfolg umso mehr – so wie den überraschenden Sieg durch Eugene Laverty beim Saisonauftakt auf Phillip Island.

Als einziges Suzuki-Team in der Superbike-WM ist Teamchef Paul Denning auf sich alleine gestellt. Das für 2015 neue Reglement spielt dem Briten in die Karten. «Wie wir erwartet haben, harmonisieren die neuen Regeln die Kräfteverhältnisse», freut sich Denning. «Verglichen mit unseren Konkurrenten ist die die neue Spezifikation der GSX-R 1000 RR leistungsfähiger und konstanter geworden.»

Noch ist bis zum Saisonauftakt aber viel zu erledigen. «Unser Team arbeitet intensiv an der Vorbereitung der Motoren, der Gewichtsoptimierung und einem Aerodynamik-Test in Italien im Januar», berichtet Denning über die anstehenden Aktivitäten. «Im umfangreichsten wird aber die Anpassung der neuen Elektronik auf das führende Hardware-System von Magneti Marelli.»

Das Testverbot endet in diesem Winter zwar bereits am 4. Januar, wie die meisten Teams wird das Crescent-Team davon aber keinen Gebrauch machen. «Ende Januar werden wir für zwei Tests nach Südeuropa fahren – einen in Portugal, einen in Spanien», bestätigt Denning. «Unmittelbar danach werden die Kisten für das erste Saisonrennen nach Australien geschickt.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 24.11., 03:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 03:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 04:00, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Di. 24.11., 05:00, ORF Sport+
    Rallye Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
6DE