Aprilia-Star Max Biaggi: Noch stärker in Sepang?

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Milch macht Max Biaggi schneller

Milch macht Max Biaggi schneller

Mit zwei sechsten Plätzen feierte Max Biaggi nach 2 ½ Jahren Rennpause in Misano ein glänzendes Comeback. Für seinen zweiten Wildcard-Einsatz in Sepang ist er besser gewappnet.

Die Vorraussetzungen, unter denen Max Biaggi nach seiner langen Abstinenz in der Superbike-WM (sein letztes Rennen war in Magny-Cours 2012), waren ohne Zweifel günstig. Der sechsfache Weltmeister spulte in seiner Funktion als Aprilia-Testfahrer 2000 Kilometer in Misano ab. Die aktuelle RSV4 sowie die neueste Reifengeneration von Pirelli kannte er dadurch in- und auswendig.

Was er dabei aber nicht trainieren konnte, waren die Positionskämpfe auf der Strecke und die veränderenden Bedingungen im Verlauf einer Renndistanz. «Diese Art zurück zu kommen ist definitiv nicht einfach», grübelte der bald 44-Jährige. «Der zweite Lauf war besser als der erste. Ich war fünf Sekunden hinter dem Sieger, das ist wirklich überhaupt nicht viel. Ich kann aus neuen Reifen noch nicht das Maximum herausholen, ab Mitte des Rennens fühle ich mich schnell, habe aber Probleme beim Überholen und verlor pro Runde ein paar Zehntel.»

Man darf davon ausgehen, dass sich Biaggi für seinen zweiten Wildcard-Einsatz noch akribischer vorbereiten wird. «Es war ein tolles Wochenende, mit einer ganz andere Stimmung, als wenn du die ganze Meisterschaft fährst», sagt Biagg. «Ich hoffe jetzt auf das Sahnehäubchen: Sepang. Das nächste Mal können wir gut unterwegs sein.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 01:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 02:25, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 03:20, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE