Ducati in Katar mit Geheimwaffe Javier Fores

Von Kay Hettich
Superbike-WM
Javier Fores will sich in der Superbike-WM noch einmal stark präsentieren

Javier Fores will sich in der Superbike-WM noch einmal stark präsentieren

Weil Davide Giugliano noch immer verletzt ist, wird der Italiener beim Saisonfinale in Katar von Javier Fores ersetzt. Der IDM-Champion von 2014 zeigte mit der Ducati Panigale R bereits tolle Leistungen.

In Magny-Cours wurde Davide Giugliano von Testfahrer Luca Scassa ersetzt, der trotz geringer Fahrpraxis die Plätze 13 und 9 einfahren konnte. Beim Saisonfinale in Katar wechselt die Ducati Panigale R in andere Hände. Beim Wüstenrennen wird der bisher stärkste Giugliano-Ersatz zum Einsatz kommen: Der Spanier Javier Fores.

Fores sprang bereits in Aragón und Assen für Giugliano ein und erreichte in Aragón den tollen fünften Rang im zweiten Rennen, dazu Rang 6 im ersten Lauf. In Assen kreuzte er zweimal als Siebter die Ziellinie.

Was neben seiner starken Performance spricht: Fores kennt den Locail Circuit aus der Moto2-WM 2011. «Ich bin in Losail schon mal bei Nacht gefahren und das war eine gute Erfahrung. Ich freue mich also auf das Wochenende und hoffe auf bessere Ergebnis als in Aragón und Assen», sagt Fores. «Ich bin sehr gespannt, wie sich das Werks-Bike in den vergangenen Monaten entwickelt hat. Natürlich werde ich mein bestes geben, um mich schnellstmöglich an das Motorrad und die Strecke anzupassen. Ich werde mein absolut Bestes geben, um mich beim Team für diese Gelegenheit zu bedanken.»

Für Chaz Davies geht es Katar vor allem darum, die Vize-Weltmeisterschaft gegen Tom Sykes ins Ziel zu bringen. Der Waliser führt 16 Punkte vor dem Kawasaki-Piloten. «Letztes Jahr hatten wir zwei gute Rennen, obwohl wir beim Top-Speed noch erhebliche Nachteile hatten. Mittlerweile haben wir gute Fortschritte beim Motor und Chassis erzielt, damit bin ich zuverischtlich», versichert Davies.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 15.05., 23:35, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Sa.. 15.05., 23:55, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So.. 16.05., 00:00, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • So.. 16.05., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 16.05., 00:40, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • So.. 16.05., 02:00, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So.. 16.05., 02:15, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So.. 16.05., 03:00, Motorvision TV
    FIM World Championship Speedway
  • So.. 16.05., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 16.05., 06:00, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
» zum TV-Programm
3DE