Leon Camier: Von Deal MV Agusta & Forward überrascht

Von Gordon Ritchie
Superbike-WM
Wackelt sein Stuhl bei MV Agusta wegen Marco Melandri? Leon Camier ist ein gebrannte Kind

Wackelt sein Stuhl bei MV Agusta wegen Marco Melandri? Leon Camier ist ein gebrannte Kind

Auch für MV Agusta-Pilot Leon Camier kam die Verbindung mit Forward Racing überraschend. Für den Briten sind viele Fragen offen.

Als SPEEDWEEK.com vor einer Woche davon berichtete, dass das aus der MotoGP verbannte Forward Racing Team mit MV Agusta verhandelt, zweifelten viele am Wahrheitsgehalt dieser Meldung. Am vergangenen Montag folgte die offizielle Pressemitteilung des Kleinserienherstellers aus Schiranna. Der umstrittene Forward-Boss Giovanni Cuzari und MV-Agusta-CEO Giovanni Castiglioni schmiedeten eine Partnerschaft für die Superbike-WM. Gegen Cuzari wird in der Schweiz wegen Steuerhinterziehung und anderen Vergehen ermittelt.

Mit an Bord bleibt Leon Camier, der bereits einen Vertrag mit MV Agusta für die Superbike-WM 2016 in der Tasche hatte. «Soweit ich weiß, machen wir gemeinsam weiter», sagte Camier im Gespräch mit SPEEDWEEK.com etwas zweifelnd. «Wir werden jetzt warten, ob sich durch Melandri irgend was ändert. Er soll nicht fahren, sondern im Moment nur Testfahrer sein. Forward übernimmt die Rennabteilung – das soll es an Änderungen gewesen sein. Ich denke aber nicht, dass zum jetzigen Zeitpunkt wirklich alles klar ist. Mein Manager versucht bei MV herauszufinden, wie das alles gedacht ist.»

Camier, der im Regen von Magny-Cours (1. Rennen) starker Fünfter wurde, hofft und erwartet Neuentwicklungen für die anstehenden Wintertests. «Geplant war ein Test Ende November, bis dahin sollte alles geklärt sein», sagt der Brite. «Ich warte auf ein Chassis-Update, was bei diesem Test endlich da sein sollte.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 15.05., 23:35, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Sa.. 15.05., 23:55, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So.. 16.05., 00:00, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • So.. 16.05., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 16.05., 00:40, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • So.. 16.05., 02:00, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So.. 16.05., 02:15, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • So.. 16.05., 03:00, Motorvision TV
    FIM World Championship Speedway
  • So.. 16.05., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 16.05., 06:00, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
» zum TV-Programm
3DE