Gigi Dall'Igna: «WM-Titel 2016 ist Ziel von Ducati»

Von Kay Hettich
Gigi Dall'Igna ist als Rennchef für den Erfolg von Ducati in der Superbike-WM mitverantwortlich

Gigi Dall'Igna ist als Rennchef für den Erfolg von Ducati in der Superbike-WM mitverantwortlich

Zurückhaltung war gestern, heute und in Zukunft arbeitet bei Ducati jeder für den nächsten Superbike-WM-Titel seit Carlos Checa 2011.

Der geniale Gigi Dall'Igna wechselte Ende 2013 von Aprilia zu Ducati, dort übernahm er als Rennchef ein schweres Erbe. Die Panigale R in der Superbike-WM nicht konkurrenzfähig, die Piloten am Boden, die Fans enttäuscht. Doch bereits 2014 ging es bergauf, 2015 folgte unter seiner Regie der erste Sieg. Bei der heutigen Teampräsentation verströmte der ziegenbärtige Italiener puren Optimismus.

«Es ist bereits mein drittes Jahr mit Ducati. Unser Bike, aber auch unsere Piloten, sind in dieser Zeit stark gewachsen und tolle Ergebnisse erreicht», sagte Dall'Igna. «Heute ist der Start in eine neuer Saison in der Superbike-WM. Die vergangenen zwei Jahre haben wir viel geändert und Know How zwischen MotoGP und SBK ausgetauscht. Das Reglement hat sich der Serie angenähert, was für uns sehr wichtig ist. Denn mit einem starken Serienmotorrad kann man auch in der SBK erfolgreich sein.»

«Als Ingenieur wollen wir den Piloten ein starkes Motorrad zur Verfügung stellen. Ich möchte Ducati an die Spitze bringen. Wir werden nicht ruhen, bis wir dieses Ziel erreicht haben. Ich rede nicht nur von Podestplätzen oder Siegen – ich spreche vom Gewinn der Weltmeisterschaft», ist Dall'Igna überzeugt. «Das Ziel von Aruba und Ducati ist der Gewinn der Weltmeisterschaft. Wir haben aber sehr, sehr starke Gegner.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 11.08., 21:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 11.08., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 11.08., 21:54, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 22:15, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique 2022
  • Do.. 11.08., 23:22, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Do.. 11.08., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 00:20, Motorvision TV
    G-Series Andorra 2022
  • Fr.. 12.08., 00:30, Eurosport
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 12.08., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 00:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
» zum TV-Programm
7AT