Rea: «Konnte nie die Zähne zeigen»

Von Mike Powers
Superbike-WM
«Gut, dass ich nicht Schnellster war», meinte Rea

«Gut, dass ich nicht Schnellster war», meinte Rea

Obwohl die Honda CBR1000RR inzwischen fast zwei Jahre Entwicklung hinter sich hat, arbeitet Ten Kate mit Vollgas weiter.

Bei den letzten Testfahrten in Valencia standen Arbeiten an der Elektronik, am Chassis und den Federelementen ganz oben auf der Zu-erledigen-Liste. Das Ziel ist klar: Jonathan Rea soll dem Team nach James Toseland 2007 den zweiten Superbike-WM-Titel bescheren.

Rea, der in seiner schnellsten Runde 0,4 sec auf die Bestzeit von Max Biaggi (Aprilia) verlor, sah seine Leistung nicht als Schwäche. «Wir haben so viel Sachen probiert, dass ich nie das perfekte Paket hatte», meinte der 22-Jährige. «Selbst, als wir uns an die Reifen machten, war meine bevorzugte Schwinge im einen, die bessere Gabel im anderen Bike. Ich hatte keine Möglichkeit, mal richtig die Zähne zu zeigen.»

«Sogar mit alten Reifen bin ich 1:34 min gefahren», bemerkte Rea. «Es geht vorwärts, die Schritte werden aber kleiner. Die Traktionskontrolle arbeitet jetzt viel besser – das kann ich fühlen und sogar hören. Für die Lebensdauer der Reifen ist das sehr gut.»

Erstaunlicherweise freute sich Rea darüber, dass er nicht die Bestzeit fuhr: «Wenn man als Schnellster in die Winterpause geht, lastet immer viel Druck auf einem. Die Erwartungen der Leute werden durch so eine Bestzeit automatisch grösser.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 29.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 29.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 29.10., 20:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 21:15, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 29.10., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 29.10., 22:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 29.10., 22:55, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 29.10., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 30.10., 00:30, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Fr. 30.10., 00:55, Motorvision TV
    GT World Challenge
» zum TV-Programm
6DE