Seitenwagen-WM

Ziel: Sidecar-WM bald wieder im Fahrerlager der WSBK

Von - 28.11.2019 16:55

Jürgen Röder und Michael Galinski nehmen 2020 drei Top-Seitenwagen-Duos unter ihre Fittiche. Als «Bonovo action by MGM Racing» streben sie den WM-Titel an und wollen die Sidecars wieder an höherer Stelle populär machen.

Das war ein Paukenschlag: In der kommenden Saison wird das Team Bonovo action by MGM Racing mit Jonas Folger in der IDM Superbike am Start sein, darüber hinaus sind auch Wildcard-Einsätze in der Superbike-WM geplant. Dazu kommen mit Maximilian Weihe in der IDM Superbike und dem Niederländer Milan Merckelbagh in der IDM Supersport 600 zwei weitere Fahrer des neuen Teams auf einer Yamaha.

Geplant hatte Seitenwagen-Fan Jürgen Röder, Multi-Geschäftsmann und Haupteigentümer des Berliner Reiseunternehmens Berlin Express, welches jetzt aufgrund der Ausdehnung seiner Aktivitäten über die Busreisen auf Fern- und Flugreisen sowie Kreuzfahrten Bonovo Tours heißt, eigentlich «nur», etwas für die Sidecars zu tun.

Der Brite Tim Reeves, achtfacher Seitenwagen-Weltmeister und aktueller IDM-Meister, hatte es ihm dabei schon länger angetan. «„Ich habe selbst nie Rennsport betrieben, aber ich war schon immer davon fasziniert und habe auch meine eigene Motorradsammlung», sagte Team-Eigentümer Jürgen Röder dazu jetzt, «Ende 2018 begann ich das Team Reeves zu finanzieren, es wurde immer mehr, wir haben sogar die TT mitgemacht und es war für mich eine riesige Freude dabei zu sein. Außer monetär kann ich zum Thema Rennsport aber leider wenig beitragen, da ich weder schrauben kann, noch die erforderliche Sach- und Fachkenntnis besitze, daher verlasse ich mich auf Menschen wie Michael Galinski und Rüdiger Lasshof, die alles inhaltlich führen.»

In der kommenden Saison werden Tim Reeves/Kevin Rousseau (GB/F), Bennie Streuer/Ilse de Haas (NL) und Josef Sattler/Jeroen Remmé (D/NL) im Team «Bonovo action by MGM Racing» mit 600er Yamaha-Motoren und Chassis’ der deutschen Firma Adolf aus Wartenberg in Bayern sowohl in der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft (IDM) als auch in der Weltmeisterschaft dabei sein. Jürgen Röder ist der Teambesitzer und Michael Galinski aus Cuxhaven der Teammanager.

Persönlich wäre es für Röder ein Erfolg und sein erster Wunsch, dass alle Fahrer seines neuen Teams am Saisonende gesund und munter sind. Für ihn persönlich hat Sicherheit zwar oberste Priorität, aber er sagt auch: «Wir wollen natürlich auch das Maximum erreichen, nämlich mit den Gespannen um den WM-Titel und in der IDM um den Meistertitel kämpfen.»

Um noch ein bisschen mehr Publikum an die Rennstrecken zu bringen, plant der Unternehmer ein- oder mehrtägige Ausflüge zu Motorsport-Veranstaltungen wie der IDM, der Seitenwagen-Weltmeisterschaft und der World Superbike. Röder: «An unseren Standorten in Berlin, Köln und München werden wir Reisen zu den verschiedenen Hotspots anbieten, besonders zu den Orten, an denen man auch im Umland etwas erleben kann.»

Tim Reeves ist froh über das Zustandekommen des neuen Teams und freut sich auf die kommende Saison: «Ich glaube, es ist eine sehr gute Grundlage, in diese Gemeinschaft eingebunden zu sein. Ich hatte schon zuvor ein super Verhältnis zu Michael Galinski, denn er hat mir bereits in der letzten Saison einen tollen Motor zusammengebaut. Ich freue mich riesig auf 2020 und will versuchen, die Weltmeisterschaft erneut zu gewinnen.»

Auch Bennie Streuer, der in der kommenden Saison seine Freundin Ilse de Haas im Beiwagen hat, ist zuversichtlich: «Ich denke, dieses Projekt wird richtig gut, besser geht es kaum. Ich kenne Tim Reeves und Josef Sattler schon lange, wir werden eine tolle Atmosphäre in der Box haben und uns gegenseitig unterstützen, wie wir das zuletzt auch immer schon getan haben. Ich freue mich auf jeden Fall auf die neue Saison und hoffe, dass wir in der WM um einen Platz unter den ersten Drei kämpfen können.»

Josef Sattler aus dem bayerischen Triftern ist ebenfalls guter Dinge: «Ich freue mich natürlich sehr darüber, mit einem achtfachen Weltmeister zusammen im Team zu sein, das wird ein super spannendes Abenteuer. Wir haben uns schon im letzten Jahr etwas zusammengefunden und sind sehr gut miteinander ausgekommen. Mit Jeroen habe ich einen neuen Beifahrer, mit dem ich bereits in Oschersleben testen war. Dabei hat es zwar geregnet, aber insgesamt war der Test sehr positiv. Für mich ist das Ziel, dass wir dieses Team richtig gut festigen, wir haben in der WM im nächsten Jahr einen sehr heißen WM-Kandidaten aus England, damit wird alles extrem aufgewertet, was natürlich sehr gut für den Sport selbst ist.»

Teammanager Michael Galinski sieht die Seitenwagen bestens aufgestellt: «Wir werden in der WM und in der IDM ein schlagkräftiges Team haben. Und da der Ex-Promoter der BSB jetzt auch bei der Seitenwagen-WM mitmacht, kann das langfristige Ziel, die Sidecar-WM wieder im Fahrerlager der World Superbike unterzubringen, durchaus gelingen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Tim Reeves, Bennie Streuer und Josef Sattler (hier in Schleiz) haben mit dem neuen Team Bonovo action by MGM Racing ehrgeizige Ziele © Hagen Tim Reeves, Bennie Streuer und Josef Sattler (hier in Schleiz) haben mit dem neuen Team Bonovo action by MGM Racing ehrgeizige Ziele
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 09.12., 12:50, Motorvision TV
On Tour
Mo. 09.12., 13:05, Spiegel TV Wissen
Auto Motor Party
Mo. 09.12., 13:20, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 09.12., 13:50, Spiegel TV Wissen
Rosberg über Rosberg
Mo. 09.12., 15:00, ORF Sport+
FIA Formel E, Highlights aus Ad Diriyah
Mo. 09.12., 15:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Mo. 09.12., 17:00, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 09.12., 17:55, SPORT1+
SPORT1 News
Mo. 09.12., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 09.12., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm