Katt: «Ich hatte keine Schmerzen»

Von Helge Pedersen
Speedway
Stephan Katt

Stephan Katt

Nach vielen Monaten Verletzungspause drehte Stephan Katt am heutigen Donnerstag auf seiner Heimbahn in Brokstedt die ersten Runden.

Am 21. August 2008 brach sich Stephan Katt bei einem Ligarennen seines englischen Vereins Somerset das linke Kahnbein. Die Saison fuhr der Neuwittenbeker zwar zu Ende, hatte zuweilen aber mit argen Problemen und starken Schmerzen zu kämpfen. «Dabei bin ich damals nicht einmal gestürzt. Ich habe nur das Motorrad beim Einlenken in die Kurve etwas zu stark quer gestellt und mich dabei an der Hand verletzt.»

«Nach einer halben Runde einrollen bin ich gleich drei Runden Vollgas gefahren», sagte Katt nach seinem ersten Training auf dem Bike. «Es war supergeil. Ich hatte keine Schmerzen in der Hand, nur locker war ich noch nicht. Nach sechs Mal auf der Bahn taten mir die Arme etwas weh. Das ist am Saisonanfang aber ganz normal.»

Letzte Woche Donnerstag wurden Katt die Drähte aus der Hand entfernt, zur Stabilisierung eine Schraube eingesetzt. Die Fäden werden am morgigen Freitag oder erst nächste Woche Montag, nach dem Ligarennen in Diedenbergen, gezogen. «Wenn die Bahn in Diedenbergen nicht allzu ruppig ist, werde ich einige Punkte fahren. Ich bin sehr zuversichtlich. Mein linker Arm ist zwar noch dünn wie ein Strohhalm, ich sollte deswegen aber nicht viel schlechter fahren, wie wenn ich fit bin.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 28.09., 08:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC MX Masters
  • Mo. 28.09., 08:55, Motorvision TV
    High Octane
  • Mo. 28.09., 09:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 28.09., 09:20, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Mo. 28.09., 09:55, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Mo. 28.09., 10:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Mo. 28.09., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo. 28.09., 10:20, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Mo. 28.09., 10:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo. 28.09., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Russland
» zum TV-Programm
7DE