Grosses Finale in Brokstedt

Von Michael Schubert
Speedway
Zwei der besten Junioren: Maassen (rot) gegen Huckenbeck

Zwei der besten Junioren: Maassen (rot) gegen Huckenbeck

Der MSC Brokstedt beendet die Speedway-Saison in Schleswig-Holstein mit einem echten Leckerbissen für die Bahnsportfans.

«Mit der Ausrichtung des Finallaufs der Deutschen Speedway-U21-Meisterschaft bieten wir noch einmal grossen Motorsport auf dem Holsteinring in diesem Jahr.» Der erste Vorsitzende des nördlichsten Bundesligisten der Republik, Wolfgang Wrage, hat mit seinem Team von zahlreichen Helfern derzeit alle Hände voll zu tun: «In diesem Jahr haben wir bereits zwei Rennen ausgerichtet und möchten natürlich auch am 25. September wieder ein guter Gastgeber sein.»

Von Seiten des Vereins wurde alles getan, um den Fans noch einmal grossen Sport zu bieten. Wrage: «Wir haben ein kompaktes Programm zusammengestellt, welches den Fans jede Menge Abwechselung und spannenden Rennsport bieten wird.»
Im Mittelpunkt steht der letzte Lauf in der Deutschen Meisterschaft des Speedway-Nachwuchses. «Die Motivation bei den Aktiven ist bereits im Vorfeld zu spüren.»

Unter den Aktiven ist es vor allen Dingen Danny Maassen, der seinem Auftritt in Brokstedt entgegenfiebert: «Vor den eigenen Fans zu starten, ist natürlich immer etwas ganz Besonderes.» Der 17-jährige Nordhastedter fuhr in diesem Jahr bereits seine zweite Saison als Juniorfahrer bei den Wikingern in der Bundesliga und zählt zu den grossen Talenten im deutschen Speedway-Sport.

In der Deutschen Meisterschaft rangiert Maassen derzeit an dritter Stelle und möchte in Brokstedt einen perfekten Saisonabschluss feiern. «Ich denke, wir werden noch einmal spannende Rennen und spektakulären Sport bieten können», ist sich Maassen sicher. «Wir wollen noch einmal Werbung für unseren Sport betreiben.»


Neben Maassen gehen mit Marco Gaschka und Tobas Goldmann zwei weitere Akteure aus Schleswig-Holstein an den Start. «Das Startfeld hat es schon in sich. Ich bin allerdings zuversichtlich, was meine eigene Leistung angeht», so Maassen.

Trainingsbeginn wird um 10 Uhr sein. Der Start des Hauptrennens erfolgt um 14 Uhr.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 03.07., 18:51, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Österreich
Fr. 03.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 03.07., 19:24, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Fr. 03.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Fr. 03.07., 19:35, Motorvision TV
Top Speed Classic
» zum TV-Programm