Gala-Vorstellung des Weltmeisters

Von Michael Schubert
Speedway
Dee fünf Besten von Brokstedt

Dee fünf Besten von Brokstedt

Der dreifache Langbahn-Weltmeister Joonas Kylmäkorpi wurde seinem Favoritenstatus auch auf der Speedwaybahn in Brokstedt gerecht.

Von drückender Überlegenheit des Finnen konnte angesichts des sehr ausgeglichenen Teilnehmerfeldes allerdings keine Rede sein. Vor allen Dingen der Australier Cameron Woodward, der sein Debüt in Brokstedt gab, zeigte sich blendend aufgelegt und lieferte sich mit Kylmäkorpi ein atemraubendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Nach den Vorläufen lagen beide punktgleich an der Spitze, aufgrund der Tatsache, dass der Finne im direkten Vergleich die Ziellinie als Erster passiert hatte, sicherte sich dieser den Gesamtsieg.
Auf dem dritten Platz landete der polnische Routinier Piotr Swist vor Matthias Kröger. Kröger war in der Endabrechnung bester Starter aus Deutschland: «Das war für mich ein Prestigeerfolg. Ich hatte so viel Spass und fühlte mich durch die eigenen Fans förmlich getragen!»

Einen besonderen Höhepunkt bot der abschliessende Sonderlauf der fünf bestplatzierten Fahrer des Tages um den Sonderpreis der HN Nowak GmbH aus Stockelsdorf bei Lübeck. Auch hier liess Kylmäkorpi nichts anbrennen und feierte am Ende einen weiteren Sieg.

Ergebnisse:

1. Joonas Kylmäkorpi (Finnland), 14 Punkte
2. Cameron Woodward (Australien), 14 Punkte
3. Piotr Swist (Polen), 12 Punkte
4. Matthias Kröger (Deutschland), 10 Punkte
5. Henric Lindqvist (Schweden), 10 Punkte

Weshalb Egon Müller seinen Schützling Martin Smolinski für einen kommenden Weltmeister hält, lesen Sie in seiner exklusiven Kolumne in Ausgabe 41 der Wochenzeitschrift SPEEDWEEK – seit 25. September für 2,20 Euro / Fr. 3.80 im Handel!

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 23.01., 08:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 08:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 10:05, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 10:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 10:55, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
» zum TV-Programm
7AT