Freitag ist GP-Generalprobe in der Teterower Arena

Von Sebastian Mischok
Speedway
Am 10. September kehrt der Speedway-GP nach Deutschland zurück

Am 10. September kehrt der Speedway-GP nach Deutschland zurück

Am 10. September 2016 findet in der Teterower Bergring Arena der 200. Speedway-Grand-Prix statt. Die Fans können sich am kommenden Freitag beim «Schildbürger Pokal» dafür heiß machen.

In den letzten Wochen herrschten rege Baumaßnahmen in der Speedway-Arena in Teterow. Es wurden neue Gebäude für die Offiziellen und Journalisten erbaut, und sogenannte «Wellenbrecher» in den Stehplatzbereichen, um die Sicherheit und den Komfort für die Zuschauer zu erhöhen. Ebenfalls wurden die Wege rund um das Stadion mit neuer Beleuchtung ausgestattet. Am Wall neben dem Fahrerlager entsteht eine Plattform, welche für Event-Trailer und mobile Locations genutzt werden kann. Diese Woche werden im Bereich der Geraden gegenüber Start und Ziel die mobilen Sitzplatz-Tribünen errichtet.

Alle diese Neuerungen werden am 26. August beim 13. internationalen Schildbürgerpokal ihrer Generalprobe unterliegen. 20 Fahrer aus zehn Nationen kämpfen um die traditionelle Trophäe, unter ihnen unsere drei deutschen Grand-Prix-Starter Martin Smolinski, Tobias Kroner und Kai Huckenbeck. Dann haben sie noch einmal die Chance, ihr Maschinenmaterial optimal zu testen und auf den GP vorzubereiten.

Die Zuschauer haben die Möglichkeit, die neuen Tribünen zu nützen. Start zum Rennen ist am Freitagabend um 20.30 Uhr, die Vorstellung der Fahrer beginnt um 20 Uhr.

Das Fahrerfeld:

Martin Smolinski (D)
Kai Huckenbeck (D)
Tobias Kroner (D)
Mathias Schultz (D)
Grzegorz Zengota (PL)
Grzegorz Walasek (PL)
Miroslav Jablonski (PL)
Tomasz Gapinski (PL)
Mikkel Bech (DK)
Nikolai Klindt (S)
Peter Ljung (S)
Mathias Thörnblom (S)
Timo Lahti (FIN)
Nick Morris (AUS)
Brady Kurtz (AUS)
Andrejs Lebedevs (LV)
Denis Gizatullin (RUS)
Adam Ellis (GB)
Eduard Krcmar (CZ)
Reserve: Danny Maassen (D)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 19.01., 00:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 00:10, OKTO
    Mulatschag
  • Di. 19.01., 00:40, Einsfestival
    Doctor Who
  • Di. 19.01., 01:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 01:35, Motorvision TV
    Car History
  • Di. 19.01., 01:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 19.01., 02:50, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 03:45, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Di. 19.01., 04:50, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
8DE