MotoGP: GASGAS-Aus als Befreiungsschlag?

Max Dilger mit zwei Clubs in der deutschen Liga

Von Manuel Wüst
Max Dilger: «Endlich kann ich für meinen Heimatverein fahren»

Max Dilger: «Endlich kann ich für meinen Heimatverein fahren»

Zum Jahresstart konnte Max Dilger in der Deutschen Speedway-Bundesliga Vollzug melden: Der Schwarzwälder wechselt von Wittstock nach Falubaz Berlin.

«Ich hatte mehrere Optionen für die neue Saison und habe mich letzten Endes für Berlin entschieden», so Max Dilger. «Der Club ist sehr ambitioniert und durch die Kooperation mit dem polnischen Extraliga-Club Zielona Gora sind sehr profesionelle Strukturen vorhanden. Im Vorjahr stand das Team im Finale und wird in dieser Saison wieder stark besetzt sein – wir wollen erneut ins Finale.»

Durch die Kooperation mit dem Team aus der höchsten polnischen Liga sollen neue Kontakte entstehen: «Ich hoffe, dass sich Trainingsmöglichkeiten ergeben. Es gibt zudem Gedanken, dass Fahrer aus dem deutschen Ligateam bei Testrennen des polnischen Clubs zum Einsatz kommen. Ein solches Gesamtpaket ist in der deutschen Liga bislang einmalig.»

Des Weiteren wird Max Dilger im Unterbau der 1. Bundesliga, dem Speedway Team Cup, am Start sein. Er wird als Kapitän die neu gegründete Mannschaft des MSC Berghaupten, die «Black Forest Eagles», anführen. «Es ist schön, endlich mit meinem Heimatverein in das deutsche Ligageschäft einzusteigen», unterstrich der 24-Jährige. «Es ist wichtig für die Zukunft, dass wir mehr für den Nachwuchs machen.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 20.06., 00:15, SPORT1+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:35, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 02:00, ORF Sport+
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 20.06., 02:35, Motorvision TV
    Classic
  • Do. 20.06., 02:35, Sky Documentaries
    Queen of Speed
  • Do. 20.06., 03:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Do. 20.06., 03:45, Motorvision TV
    Car History
  • Do. 20.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 20.06., 04:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
9