Speedway Team Cup: Die Herxheim Drifters räumen ab

Von Manuel Wüst
Speedway Team Cup
Die siegreichen Herxheimer: Celina Liebmann, Lukas Fienhage, Mark und Erik Riss, Klaus Dudenhöffer

Die siegreichen Herxheimer: Celina Liebmann, Lukas Fienhage, Mark und Erik Riss, Klaus Dudenhöffer

Zwei Voraussetzungen gab es für die Herxheim Drifters zu erfüllen, um sich zum dritten Mal den Titel im Speedway Team Cup zu sichern. Vor heimischer Kulisse gelang dem Team um Erik Riss alles.

Zum einen musste für Herxheim der Tagessieg her, zum anderen mussten beim Sieg mindestens 35 Punkte eingefahren werden, um die führenden Olchinger vom ersten Platz zu verdrängen. Nach einem spannenden und kurzweiligen Renntag schafften die Drifters um Teammanager Klaus Dudenöffer beides und gewannen zum dritten Mal den Titel.

Die Herxheimer und die Black Forest Eagles aus Berghaupten starteten mit zehn Punkten aus dem ersten Durchgang im Gleichschritt ins Rennen. Zu Beginn des zweiten Durchgangs gingen die Titelverteidiger aus Berghaupten sogar in Führung. Im dritten Durchgang fang sich das Team der Herxheim Drifters wieder und eroberte die Führung zurück. Im 18. Lauf war es endgültig soweit: Die Herxheimer, die bereits im 17. Lauf die benötigten 35 Laufpunkte zusammen hatten, sicherten mit einem Sieg von Lukas Fienhage den Tagessieg und somit auch einen Lauf vor Rennende den Titel.

Ergebnisse Speedway Team Cup Herxheim:

1 Herxheim Drifters, 41 Punkte: Erik Riss 12, Mark Riss 13, Lukas Fienhage 13, Celina Liebmann 3.

2. Black Forest Eagles 34: Max Dilger 11, Daniel Spiller 9, Ethan Spiller 5, Ben Ernst 9.

3. MC Meißen Hornets 22: Ronny Weis 5, Dennis Helfer 5, Richard Geyer 4, Leon Maier 8.

4. Brokstedt Young Vikings 16: Matthias Kröger 9, Sascha Stumpe 0, Buddy Prijs 3, Niels Oliver Wessel 4.

Endstand Speedway Team Cup 2016:

1. Herxheim Drifters 11 Matchpunkte / 162 Laufpunkte
2. MSC Olching 11 / 155
3. Diedenbergen Rockets 7 / 119
4. Black Forest Eagles Berghaupten 6 / 124
5. Wölfe Wittstock I 5 / 104 *
6. Wölfe Wittstock II 4 / 61 *
7. Güstrow Torros 3 / 85
8. MC Meißen Hornets 1 / 22 **
9. Brokstedt Young Vikings 0 / 66
10. Antenne MV Team 0 / 11 **

*Rückzug nach drei Rennen
**Ersatzteams für Wittstock

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Videos

Motorsport: Entschleunigung ist das Gebot der Stunde

Von Günther Wiesinger
Die Coronakrise hat den globalen Motorsport und viele andere Großanlässe zum Erliegen gebracht. Jetzt ist Zeit für Besinnung. Ein Impfstoff ist momentan wichtiger als die Austragung von Risikosportarten.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 09.04., 18:40, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Do. 09.04., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Do. 09.04., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 09.04., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship - Melbourne 400, 1. und 2. Lauf
Do. 09.04., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
Do. 09.04., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 09.04., 21:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 09.04., 23:45, Sky Action
Final Destination 4
Do. 09.04., 23:45, Hamburg 1
car port
» zum TV-Programm
148