Schon Weltmeister: So dominiert Yamaha die SSP-WM '18

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Yamaha nahm in Aragon das komplette Podium in Anspruch

Yamaha nahm in Aragon das komplette Podium in Anspruch

Still und heimlich wurde beim Meeting in Portimão bereits der erste Titel 2018 der seriennahen Motorradweltmeisterschaft entschieden. In der Supersport-WM gewann Yamaha vorzeitig die Herstellerwertung.

Drei Meetings der Supersport-WM 2018 stehen noch aus, der vorzeitige Gewinn der Hersteller-WM durch Yamaha wundert dennoch überhaupt nicht. Selten hat ein Motorrad eine Saison derart dominiert wie die Yamaha R6.

Mit der Idealpunktzahl von 225 liegt das Werk mit der Stimmgabel im Logo nach neun Saisonrennen uneinholbar in Führung. Als Zweiter folgt MV Agusta mit 119 Punkten. Nur 75 Punkte werden bei den Meetings in Magny-Cours, San Juan (Argentinien) und Losail noch vergeben.

Fünf verschiedene Piloten haben für Yamaha die Herstellerwertung gewonnen. Weltmeister Lucas Mahias (GRT Yamaha) eröffnete die Siegesserie beim Saisonauftakt auf Phillip Island; in Thailand stieg Randy Krummenacher (Bardahl Evan Bros) auf das oberste Podest.

In Aragón holte Sandro Cortese seinen ersten Supersport-Sieg, anschließend gewann der Kallio-Pilot auch das in Donington. Ebenfalls zwei Siege fuhr Federico Caricasulo (GRT Yamaha) ein, der Misano und Portimão triumphierte. Als einziger Teilnehmer gewann Jules Cluzel (Nerds Racing= drei Rennen (Brünn, Imola, Assen).

Die Fahrerwertung kann theoretisch auch noch von MV Agusta-Pilot Raffaele De Rosa gewonnen werden. Der Italiener (119 Punkten) liegt bei noch drei ausstehenden Rennen 30 Punkte zurück. Die Gesamtwertung wird aber von vier Yamaha-Assen angeführt: Cortese (149 P.), Cluzel (133 P.), Caricasul und Krummenacher (beide 129 Punkte).


Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 07:40, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Do. 26.11., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 26.11., 08:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Do. 26.11., 08:05, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Do. 26.11., 08:30, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Do. 26.11., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Do. 26.11., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
6DE