Magny-Cours FP: Krummi & Co fahren im Regen hinterher

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Corentin Perolari fuhr im ersten Training die Tagesbestzeit

Corentin Perolari fuhr im ersten Training die Tagesbestzeit

Der erste Trainingstag der Supersport-WM 2019 in Magny-Cours war eine Angelegenheit für Regenspezialisten. Von den deutschsprachigen Teilnehmern schaffte es nicht einmal WM-Leader Randy Krummenacher in die Top-10.

Schon bevor das erste Supersport-Motorrad zum zweiten Training auf die Piste ging war klar, dass die Rundenzeiten aus dem ersten Training nicht verbessert werden können. War die 4,4 km lange Rennstrecke in Magny-Cours am Vormittag nur feucht, war der Nachmittag völlig verregnet und die Rundenzeiten um 20 sec langsamer.

Im ersten Training hatte Lokalmatador Corentin Perolari (Yamaha) in 1:44,802 min die Bestzeit gefahren, auf Platz 2 folgte mit Lucas Mahias (Kawasaki) ein weiterer Franzose. Von den WM-Favoriten schaffte es nur Federico Caricasulo als Neunter in die Top-9, SSP-Leader Randy Krummenacher verlor 5,4 sec auf Perolari und wurde nur 18.

Thomas Gradinger, der das Meeting in Portimão wegen es Fersenbeinbruchs verpasste, stellte seine Kallio Yamaha auf die solide zwölfte Position, während der Sachse Chris Stange (Honda) mit fast 12 sec Rückstand auf Platz 27 landete.

Bei den widrigeren Bedingungen im zweiten Training trumpften die Regenspezialisten auf. Die schnellste Zeit fuhr der Brite Kyle Smith (Kawasaki), der in 1:59,293 min als einziger unter der Zwei-Minuten-Mark blieb. Die Top-5 komplettieren Hikari Okubo, Lucas Mahias (beide Kawasaki) sowie Wildcard-Pilot Maximilian Bau und Jules Cluzel (beide GMT94 Yamaha).

Bester deutschsprachiger Teilnehmer am Nachmittag wurde Randy Krummenacher auf Platz 6.

Ergebnisse Magny-Cours, FP1/FP2

1. Perolari (Yamaha), 1'44.802 min
2. Mahias (Kawasaki), 1'44.884
3. Vinales (Yamaha), 1'45.187
4. Badovini (Kawasaki), 1'45.435
5. Cluzel (Yamaha), 1'46.017
6. Sebestyen (Honda), 1'47.000
7. Danilo (Honda), 1'47.046
8. Okubo (Kawasaki), 1'47.103
9. Caricasulo (Yamaha), 1'47.153
10. Cresson (Yamaha), 1'47.377
11. Smith (Kawasaki), 1'47.561
12. Gradinger (Yamaha), 1'48.241
...
18. Krummenacher (Yamaha), 1'50.224
27. Stange (Honda), 1'56.562

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 13.08., 11:25, SPORT1+
Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
Do. 13.08., 11:30, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 13.08., 12:15, ORF Sport+
Pferdesport Casino Grand Prix
Do. 13.08., 12:35, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennis Kitzbühel 2014 Finale: Thiem - Goffin
Do. 13.08., 12:35, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Do. 13.08., 13:15, SPORT1+
Motorsport - ADAC TCR Germany
Do. 13.08., 13:55, SPORT1+
Motorsport - ADAC Formel 4
Do. 13.08., 14:30, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
Do. 13.08., 14:35, SPORT1+
Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup
Do. 13.08., 15:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Spanien
» zum TV-Programm
19