Supersport-WM

Katar, FP1: Randy Krummenacher verliert erstes Duell

Von - 24.10.2019 15:52

Jules Cluzel beendete das erste freie Training der Supersport-WM auf dem Losail Circuit in Katar als Schnellster. WM-Leader Randy Krummenacher (Bardahl Evan Bros Yamaha) landete auf Platz 6.

Der Schweizer Randy Krummenacher liegt vor dem finalen Supersport-Rennen in dieser Saison mit acht Punkten Vorsprung auf seinen Bardahl-Evan-Bros-Yamaha-Teamkollegen Federico Caricasulo an der Spitze.

Rechenspiele und Taktieren kann sich im Rennen am Samstag (Start 17.15 Uhr MESZ) keiner von beiden erlauben, theoretisch kann auch der 22 Punkte zurückliegende Franzose Jules Cluzel (GMT95 Yamaha) noch Champion werden.

Das erste freie Training in der Wüste wurde bei untergehender Sonne ausgetragen, Cluzel fuhr in 2:02,610 min die Bestzeit. Der Yamaha-Pilot war damit um 0,498 sec schneller als Krummi, der auf Platz 6 landete – 0,054 sec hinter Caricasulo.

Die Zeiten sind bereits sehr schnell:

Zum Vergleich:

Schnellste Rennrunde: Kenan Sofuoglu (2017, Kawasaki) in 2:01,832 min

Pole-Rekord: Lucas Mahias (2018, Yamaha) in 2:00,461 min

Thomas Gradinger (Kallio Yamaha) liegt vor Katar auf Gesamtrang 7, Raffaele De Rosa und Hikari Okubo sind sechs und elf Punkte vor ihm. Der Österreicher beendete FP1 auf Platz 13 (+1,725 sec).

Christian Stange (Lorini Honda) fuhr beim letzten Rennen in Argentinien erstmals mit der CBR600RR in die Punkte und lag bis kurz vor Ende des Trainings auf Rang 13. Als letztlich 15. verliert der Sachse 2,182 sec auf die Spitze.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Die wahre Mission des Champions

Von Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017 und 2018 zum sechsten Mal Weltmeister. Zum Schrecken seiner Gegner hat er angekündigt: Er wird noch jahrelang fahren. Aber das ist nicht seine grösste Mission.
weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 15.11., 23:15, Spiegel TV Wissen
Rosberg über Rosberg
Fr. 15.11., 23:40, ORF 1
Formel 1 Großer Preis von Brasilien 2019
Fr. 15.11., 23:45, Hamburg 1
car port
Sa. 16.11., 00:30, SPORT1+
SPORT1 News
Sa. 16.11., 00:45, Hamburg 1
car port
Sa. 16.11., 01:20, Motorvision TV
Racing Files
Sa. 16.11., 01:20, SPORT1+
Motorsport - FIA World Rallycross Championship
Sa. 16.11., 01:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Sa. 16.11., 01:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Sa. 16.11., 02:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
» zum TV-Programm