Kevin Wahr (13.): Doppeltes Risiko in Misano

Von Ivo Schützbach
Kevin Wahr (vorne): «Das war ein hartes Rennen»

Kevin Wahr (vorne): «Das war ein hartes Rennen»

Zu Beginn des Supersport-Rennens in Misano geriet Kevin Wahr mit Fabio Menghi aneinander und fiel bis auf Rang 19 zurück. Im Ziel war der Schwabe 13!

In Sepang vor zwei Wochen hat Kevin Wahr ausgesetzte, in Misano wollte er an seine Top-10-Platzierungen in den Rennen zuvor anknüpfen. Sein Start von Platz 16 war okay, er verbesserte sich um einen Rang. Dann verlor er plötzlich vier Plätze. «In der Spitzkehre, bevor es auf die Gegengerade rausgeht, bin ich mit Fabio Menghi zusammengerasselt», erklärte der Yamaha-Pilot. «Ich wollte aggressiver fahren und keine Plätze verlieren. Das war jetzt wirklich Pech, weil ich dann auf der falschen Linie war und es sind noch zwei aus dem Windschatten vorbei.»

«Von 19 auf 13 vorzufahren, in diesem engen Feld, damit kann ich zufrieden sein», beurteilte Wahr seine Leistung. «Wir hatten es in Misano nicht einfach. Bei der Beschleunigung auf die Gerade hinaus haben wir sehr viel Zeit verloren und ich musste beim Überholen doppeltes Risiko auf der Bremse gehen. Wenn man immer so aggressiv bremst, bekommt man auch keine schönen Runden hin. Das war ein anstrengendes Rennen. Aber wir wissen, woran wir arbeiten müssen. Wenn wir das hinkriegen, fällt es mir vielleicht auch einfacher zu überholen.»

Wahr vermutet die Beschleunigungsdefizite seiner Yamaha R6 in der Abstimmung des Fahrwerks und dem Drehmomentverlauf des Motors.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 12.08., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr.. 12.08., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr.. 12.08., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Fr.. 12.08., 20:55, Motorvision TV
    Hi-Tech Drift Allstars Series Australia 2022
  • Fr.. 12.08., 21:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 12.08., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 12.08., 21:45, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge 2022
  • Fr.. 12.08., 21:55, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Fr.. 12.08., 22:10, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2022
  • Fr.. 12.08., 22:35, Motorvision TV
    Legend National Cars Championship 2022
» zum TV-Programm
3AT