Donington: Sofuoglu feiert, Kyle Ryde wird gefeiert

Von Kay Hettich
Supersport-WM
Kenan Sofuoglu bleibt auch in Donington Park auf der Erfolgspur und gewinnt das Rennen der Supersport-WM. Jules Cluzel (MV Agusta) Zweiter vor dem umjubelten Wildcard-Piloten Kyle Ryde (17).

Nach seinen dominierenden Darbietungen in den Trainings wäre alles andere als der Sieg für Kenan Sofuoglu eine Überraschung gewesen. Die Sensation blieb zwar aus, aber der Kawasaki-Pilot musste sich mehr anstrengen, als er es wohl selbst erwartet hatte. Bis zur letzten Runde blieb MV Agusta-Pilot Jules Cluzel dem WM-Leader im Nacken und musste sich am Ende nur um 0,9 sec geschlagen geben.

Für die Sensation sorgte dagegen Gaststarter Kyle Ryde, der mit seiner Yamaha auf den dritten Rang ins Ziel preschte. Der erst 17-Jährige Brite kämpfte sogar lange mit Sofuoglu und Cluzel um den Sieg. In den letzten Runden musste er sich gegen den routinierten Lorenzo Zanetti (MV Agusta) wehren und holte unter dem Jubel seiner britischen Landsleute auf den Tribünen mit viel Einsatz den dritten Rang.

Ein einsames Rennen fuhr Intermoto-Pilot PJ Jacobsen (Kawasaki) auf der fünften Position.

Für Beigeisterung auf den Tribünen sorgten auch die Wildcard-Piloten Luke Stapleford und Sam Hornsey (beide Triumph) auf den Positionen 6 und 7.

Erstaunlich: Vier der Top-7-Motorräder sind Dreizylinder-Bikes von MV Agusta bzw. Triumph!

Für die deutschsprachigen Supersport-Asse war die Reise nach Donington Park ein Desaster. Der Schweizer Dominic Schmitter (Kawasaki) stürzte bereits in der ersten Runde. Für den Nagolder Kevin Wahr war das Rennen nach einem Motorschaden in Runde 8 gelaufen.

So lief das Rennen:

Runde 1: Cluzel kommt als Führender aus der ersten Runde, dann Sofuoglu, Ryde, Jacobsen, Zanetti. Wahr auf P10, Schmitter stürzt

Runde 2: Cluzel, Sofuoglu und Ryde schon 2,3 sec vor Zanetti und Jacobsen. Sturz Faccani, der Italiener fährt aber weiter

Runde 3: Sofuoglu übernimmt die Führung, Gaststarter Ryde hält fantastisch bei Sofuoglu und Cluzel mit und ist aktuell Zweiter

Runde 4: Kyle Smith stürzt. Wahr auf P9

Runde 5: Sofuoglu, Ryde und Cluzel innerhalb nur 0,5 sec

Runde 6: Die Ryde-Yamaha ist erstaunlich schnell, Cluzel kommt auf den Geraden nicht vorbei

Runde 7: Sofuoglu zieht etwas davon, Cluzel kommt nach Fehler von Ryde kampflos vorbei auf P2.

Runde 8: Die SMS Honda von Kevin Wahr rollt mit rauchendem Motor aus

Runde 10: Ryde muss aufgeben. Der Gaststarter jetzt 2,4 sec zurück und droht von Zanetti ein- und überholt zu werden. Triumph-Pilot Stapleford (P6) holt auf Jacobsen auf

Runde 11: Sofuoglu mit schnellster Rennrunde

Runde 12: Cluzel kontert ebenfalls mit schnellster Rennrunde. Zanetti hat Ryde gestellt

Runde 14: Sofuoglu um 0,6 sec vor Cluzel, Zanetti neuer Dritter vor Ryde, Jacobsen, Stapleford, Hornsey, Rea, Tuuli, Raid

Runde 16: Die MV von Cluzel schlingert beängstigend, Sofuoglus Kawasaki liegt dagegen wie ein Brett. Ryde hat P3 noch nicht aufgeben und rauft herzerfrischend mit Zanetti. Sturz Mahias

Runde 18: Sofuoglu 1,2 sec vor Cluzel. Ryde bremst Zanetti aus und ist Dritter. Sturz Wagner

Runde 20: Sofuoglu gewinnt mit 0,0 sec Vorsprung auf Cluzel. Ryde behauptet P3 vor Zanetti. Dann Jacobsen, Stapleford, Hornsey, Rea, Tuuli, Reid

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 20.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 20.01., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 20.01., 20:15, ServusTV Österreich
    STREIF - One Hell of a Ride
  • Mi. 20.01., 21:45, hr-fernsehen
    Was wurde aus...?
  • Mi. 20.01., 23:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Do. 21.01., 01:20, Motorvision TV
    NASCAR University
  • Do. 21.01., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Do. 21.01., 02:00, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Do. 21.01., 03:05, Sky Sport HD
    Formel 2
» zum TV-Programm
7DE