Weltmeister Kenan Sofuoglu verlängert mit Kawasaki

Von Ivo Schützbach
Supersport-WM
Manuel Puccetti, Kenan Sofuoglu und Kawasaki-Manager Steve Guttridge (v.l.)

Manuel Puccetti, Kenan Sofuoglu und Kawasaki-Manager Steve Guttridge (v.l.)

Kenan Sofuoglu, der erfolgreichste Fahrer der Supersport-Geschichte, und Kawasaki haben vorzeitig ihren Vertrag bis Ende 2017 ausgedehnt. Der Türke wird weiterhin für Kawasaki Puccetti fahren.

Seit 2012 ist Kenan Sofuoglu in der Superport-WM bei Kawasaki unter Vertrag. Vor dem Donington-Wochenende fuhr der 31-Jährige 110 Supersport-Rennen, stand 73 Mal auf dem Podest und gewann 34 Mal. Viermal wurde der Türke bereits Weltmeister, momentan ist er auf dem besten Weg zu seinem fünften Titel. In jeder Erfolgsstatistik hat Sofuoglu die Nase vorne.

Sofuoglu betont seit Jahren, dass er seine Karriere bei Kawasaki beenden möchte. Wann das sein wird, lässt er offen. Seinen aktuellen Vertrag mit Kawasaki hat er vorzeitig bis Ende der Saison 2017 verlängert. «Ein weiteres gemeinsames Jahr ist gut für uns», meint der Rekordweltmeister. «Das Motorrad ist auf einem sehr guten Level, das Team erledigt außerordentlich gute Arbeit, deshalb habe ich so früh unterschrieben.»

Wie die Teamstruktur von Puccetti 2017 aussehen wird, ist unklar. Sofuoglu ist in der Supersport-Klasse gesetzt, ein zweiter Fahrer ist möglich. Bis Ende Juni will das Team alles beisammen haben, um kommende Saison mit mindestens einem Fahrer in der Superbike-WM anzutreten. Wird genügend Sponsorgeld gefunden, ist auch ein zweiter Pilot möglich. Wunschfahrer ist Marco Melandri.

Puccetti und Kawasaki würden auch gerne mit dem Schweizer Randy Krummenacher weitermachen, der aktuell hinter Sofuoglu WM-Zweiter ist.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 06:30, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Di. 24.11., 08:20, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
  • Di. 24.11., 08:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Di. 24.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
» zum TV-Programm
5DE