Horice 2017: Schmitz, Grams und Eder auf dem Podium

Von Andreas Gemeinhardt
Strassensport

Zur 55. Ausgabe der «300 Kurven von Gustav Havel» in Horice dominierten erwartungsgemäß die tschechischen Piloten. Christian Schmitz, Didier Grams und Christopher Eder glänzten mit Podiumsplatzierungen.

Vor einer beeindruckenden Zuschauerkulisse und bei ausgezeichneten äußeren Bedingungen wurden am 20. und 21. Mai 2017 zum 55.Mal die «300 Zatáček Gustava Havla (300 Kurven von Gustav Havel)» in Horice v Podkrkonosí ausgetragen.

Die tschechischen Piloten nutzten ihren Heimvorteil, doch es gab auch jeweils einen australischen und nordirischen Sieger. Da im August in Horice die fünfte Saisonrunde der International Road Racing Championship stattfindet, waren auch zahlreiche IRRC-Piloten am Start des Roadracing-Klassikers.

Im Rennen der Superbikes setzte sich Marek Cerveny vor Kamil Holan und Didier Grams durch. Petr Biciste wurde Vierter vor dem ehemaligen GP-Piloten Danny Webb, Lukas Maurer, Pavel Tomecek, Dan Kneen, Alex Polita, Ales Nechvatal und Timo Schoenhals.

Grams konnte lange Zeit mit den beiden Tschechen mithalten, fiel dann aber anschließend etwas zurück. «In der vorletzten Runde lief ich auf zwei zu überrundende Fahrer auf und es wurden die blauen Flaggen geschwenkt», berichtete Grams. Es kam zu einem Missverständnis, so dass ich dort eingeklemmt wurde. Das war dann die Chance für Kamil, mit viel Risiko außen vorbei zu ziehen und mich vom zweiten Platz zu verdrängen.»

In der Supersport-Klasse holte sich Kamil Holan den Sieg, doch für die größte Überraschung sorgte Christian Schmitz, der sich nach seiner langen Verletzungspause und Rehabilitationsphase den zweiten Platz eroberte. «Super! Ich kann es noch gar nicht glauben», freute sich «Schmiddel» bei der Siegerehrung.

Weniger Glück hatte Wolfgang Schuster, der klar auf Podiumskurs lag, aber aufgrund eines technischen Defekts aufgeben musste. Max Gaube (6.) und Daryl Dörlich (9.) beendeten das Supersport-Rennen in den Top-10.

Der Nordire Shaun Anderson dominierte in der Kategorie Supermono. Hier war Alex Michel der schnellste deutschsprachige Pilot und landete auf dem starken fünften Platz. «Mir gelang dabei meine bisher schnellste Rundenzeit mit der Supermono und am Ende fehlte mir nur eine Sekunde auf einen Podiumsplatz», erklärte Michel. «Alles in allem bin ich mit dem fünften Platz absolut zufrieden.» Mario Wilhelm wurde Siebter. 

Die weiteren Siege gingen an die tschechischen Piloten Michal Dokoupil (Supertwins), Radek Lamich (125ccm Standard), Patrik Kolar (125ccm GP) und den Australier Eric Lenser (Klasse bis 250ccm).

Christopher Eder aus Österreich landete in der Achtelliter-GP-Klasse auf dem dritten Platz und erreichte auch in der Kategorie Supermono mit dem achten Rang ein erfreuliches Ergebnis: «Nach dem schwierigen Samstag mit Unfall im GP125-Training ist das doch noch ein halbwegs positiver Ausgang.»

300 Zatáček Gustava Havla – Ergebnis Superbike
1. Marek Cerveny, 2. Kamil Holan, 3. Didier Grams, 4. Petr Biciste, 5. Danny Webb, 6. Lukas Maurer, 7. Pavel Tomecek, 8. Dan Kneen, 9. Alex Polita, 10. Ales Nechvatal, 11. Timo Schoenhals, 12. Shaun Anderson, 13. Tom Borovka, 14. Dan Vyslouzil, 15. Martin Suchacek, 16. Tomas Myslivecek, 17. Robert Heitzinger, 18. Hanno Brandenburger, 19. Stefan Holz, 20. Dirk Kaletsch

300 Zatáček Gustava Havla – Ergebnis Supersport
1. Kamil Holan, 2. Christian Schmitz, 3. Richard Sedlak, 4. Michal Vecko, 5. Michal Dokoupil, 6. Max Gaube, 7. Miroslav Sloboda, 8. Karel Brandtner, 9. Daryl Dörlich, 10. Petr Kostal

300 Zatáček Gustava Havla – Ergebnis Supertwins
1. Michal Dokoupil, 2. Marek Stibor, 3. Joel Smolders, 4. Jan Markalous, 5. David Hanzalik, 6. Stefan Holz, 7. Marian Blazek, 8. Martin Hulin, 9. Niklas Pfeiffer, 10. Petr Najman

300 Zatáček Gustava Havla – Ergebnis Supermono
1. Shaun Anderson, 2. Frantisek Loucka, 3. Karel Kalina, 4. Libor Kamenicky, 5. Alexander Michel, 6. Pavel Jancik, 7. Mario Wilhelm, 8. Christopher Eder, 9. Marek Nemecek, 10. Ladislav Vojtko

300 Zatáček Gustava Havla – Ergebnis 125ccm Standard
1. Radek Lamich, 2. Martin Sedlo, 3. Petr Kolar, 4. Miroslav Sedlo, 5. Marek Zima, 6. Michal Vecko, 7. Pavel Habrda, 8. David Rezac, 9. Lukas Fikker, 10. Miroslav Kuchta

300 Zatáček Gustava Havla – Ergebnis 125ccm GP
1. Patrik Kolar, 2. Oldrich Podlipny, 3. Christopher Eder, 4. Jan Novotny, 5. Chris Meyer, 6. Jiri Obtulowicz, 7. Radim Daniel, 8. Radek Konarik, 9. George Carlson, 10. Werner Steege

300 Zatáček Gustava Havla – Ergebnis 250ccm
1. Eric Lenser, 2. Karel Matus, 3. Franko Piesner, 4. Petr Kunc, 5. Radek Josefik, 6. Tomas Fichna, 7. Philippe Delaunay, 8. Petr Kovar, 9. Boris Korcak, 10. Robert Svorc

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 27.10., 18:10, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship
  • Di. 27.10., 18:40, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 27.10., 19:00, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:10, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 27.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 27.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Di. 27.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Di. 27.10., 20:01, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Di. 27.10., 20:55, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Di. 27.10., 21:45, Motorvision TV
    Formula E - Specials
» zum TV-Programm
7DE