Honda Talent Challenge im Rahmen der Alpe Adria

Von Helmut Ohner
Strassensport
Nachwuchsklasse Honda Talent Challenge powered by Dunlop bei der Alpe Adria

Nachwuchsklasse Honda Talent Challenge powered by Dunlop bei der Alpe Adria

Nach dem European Superstock-1000- und dem Supermono-Cup richtet Lutec Racing auch die Honda Talent Challenge powered by Dunlop im Rahmen der Alpe Adria International Circuit Meisterschaft aus.

Im Vorjahr übernahm Lutec Racing die Ausrichtung der Alpe Adria International Road Racing Meisterschaft. Mit großem Engagement übernahm das Team um Marko Slavić die beliebte Meisterschaft, die nach dem Zerwürfnis zwischen der Alpe Adria Motorcycle Union (AAMU) mit dem Promoter Slovakia Racing vor dem sportlichen Niedergang stand.

Bereits nach den ersten Veranstaltungen war klar erkennbar, dass man sich in Zukunft nicht nur auf die Alpe Adria Road Racing Meisterschaft beschränken wollte, sondern nach Höherem strebte. Im Gespräch mit SPEEDWEEK.com stellte Slavić bereits Mitte der Saison klar, dass man sich bei der Organisation die Britischen Meisterschaft als Vorbild genommen hatte.

Nach dem Entschluss des WM-Ausrichters DORNA Sports, die Superstock-1000-Europameisterschaft nicht mehr länger im Rahmen der Superbike-Weltmeisterschaft auszutragen, wird die Meisterschaft für serienmäßige Motorräder künftig als European Superstock-1000-Cup in die Alpe Adria Road Racing Meisterschaft integriert.

Ende des Jahres wurde auch bekannt, dass bei drei der sechs Veranstaltungen auch je zwei Rennen zum FIM Supermono-Cup ausgetragen werden. Pünktlich zum Jahreswechsel wartet Lutec Racing mit einer weiteren Neuigkeit auf. Mit der Honda Talent Challenge powered by Dunlop soll jungen Rennfahrern die Tür zum professionellen Motorradrennsport geöffnet werden.

Das Nenngebühr pro Veranstaltung beträgt 340 Euro, für die gesamte Saison (sechs Veranstaltungen) sind 1.900 Euro zu berappen. Teilnahmeberechtigt sind Piloten ab dem zwölften Lebensjahr, nach oben gibt es kein Alterslimit. Die technischen Vorschriften für die Challenge entsprechen dem des European Talent Cups.

Für weitere Informationen steht der deutsche Achtelliter-Europameister und Grand-Prix-Fahrer Adi Stadler unter der Telefonnummer +49 171 9305325 oder via Email: adi.stadler@t-online.de zur Verfügung. Ab dem 15. Jänner kann die Anmeldung auf der Webseite von Lutec Racing vorgenommen werden.

Termine
26.04. – 28.04.2019 Slovakia Ring (Slowakei)
31.05. – 02.06.2019 Assen (Niederlande)
28.06. – 30.06.2019 Pannonia-Ring (Ungarn)
19.07. – 21.07.2019 Oschersleben (Deutschland)
23.08. – 25.08.2019 Grobnik/Rijeka (Kroatien)
27.09. – 29.09.2019 Most (Tschechien)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 04:30, Motorvision TV
    Classic
  • Sa. 23.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 23.01., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 06:55, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:25, Motorvision TV
    Classic Races
  • Sa. 23.01., 07:50, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Sa. 23.01., 08:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 08:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 23.01., 09:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
5AT