Supercross Paris mit starkem US-Aufgebot

Von Thoralf Abgarjan
Supercross
Am kommenden Wochenende findet in Paris die bedeutendste europäische Supercross-Veranstaltung statt

Am kommenden Wochenende findet in Paris die bedeutendste europäische Supercross-Veranstaltung statt

Am kommenden Wochenende findet in Paris die hochkarätigste Supercross-Veranstaltung auf europäischem Boden statt. Supercross-Weltmeister Jason Anderson (Husqvarna) hat sich neben anderen US-Stars angekündigt.

Supercross-Weltmeister Jason Anderson hat sich für das Supercross in Paris angekündigt, das am kommenden Wochenende (17.-18. November) in der 'la defense arena' von Paris stattfindet. 

Marvin Musquin fällt verletzt aus
Lokalmatador und Vorjahressieger Marvin Musquin (KTM) musste seine Teilnahme nach einer im Training zugezogenen Knieverletzung kurzfristig absagen. An seiner Stelle wurden die US-Amerikaner Weston Peick (Suzuki) und Justin Hill (Suzuki) von den Organisatoren nachnominiert.

Erster SX1-Auftritt von Zach Osborne
Gespannt sein darf man in Paris auf den ersten Auftritt von Husqvarna-Werksfahrer Zach Osborne in der SX1-Klasse (bis 450ccm).

Weitere namhafte US-Stars am Start
Neben den Husqvarna-Werksfahrern, Jason Anderson und Zach Osborne haben sich weitere bekannte US-Stars angekündigt: Justin Brayton, Vincent Friese (Honda) und Tyler Bowers (Kawasaki) werden ebenfalls in Paris starten. Auch US-Legionär Dylan Ferrandis stattet seinem Heimatland einen Besuch ab und will sich in der SX1-Klasse beweisen.

Brian Hsu nach langer Verletzungspause zurück
In der SX2-Klasse meldet sich Brian Hsu nach langer Verletzungspause zurück. Der einzige deutsche Starter wird für das Team 'Bud Racing Kawasaki' am Start stehen. Sein Teamkollege ist übrigens der hierzulande bestens bekannte Jace Owen. Auch der Schweizer Valentin Guillod (KTM) startet in der SX2-Kategorie gegen den favorisierten Franzosen Thomas Do (Suzuki).

Weitere Details zur Veranstaltung finden Sie auf dieser Seite.

Die wichtigsten SX1-Stars in Paris:
#1: Jason Anderson (USA), Husqvarna
#16: Zach Osborne (USA), Husqvarna
#10: Justin Brayton (USA), Honda
#18: Weston Peick (USA), (Suzuki)
#20: Gregory Aranda (FRA), (Kawasaki)
#24: Dylan Ferrandis (FRA), Yamaha
#42: Vincent Friese (USA), Honda
#43: Tyler Bowers (USA), Kawasaki
#46: Justin Hill (USA), Suzuki
#85: Cedric Soubeyras (FRA), Suzuki
# 911: Jordi Tixier (FRA), KTM

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 04.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 04.06., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 04.06., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 04.06., 22:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 22:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:20, Motorvision TV
Rückspiegel
Do. 04.06., 23:27, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:45, Motorvision TV
Classic Races
» zum TV-Programm