SX Paris-Bercy: Justin Barcia siegt beim Auftakt

Von Robert Poensgen
Supercross
Justin Barcia Winner Friday

Justin Barcia Winner Friday

Justin Barcia gewann den Auftakt der 2010er Auflage des legendären Supercross in Paris Bercy.

Zunächst sah alles anders aus: Als schnellster Mann im Feld kristallisierte sich klar [*Person Gautier Paulin*] heraus. Der 20-jährige Franzose war schon in den Trainings am Mittag Schnellster; dieser Trend setzte sich im Abendprogramm fort.

Paulin gewann die Superpole und siegte auch im amerikanischen Finale vor seinem heimischen Publikum im ausverkauften Palais Omnisports im Osten von Paris. Im grossen Freitags-Finale hatte der Yamaha-Werksfahrer Pech: Nach mittelmässigen Start startete Paulin eine Aufholjagd, doch diese endete mit einem riesen Abflug in einem Strohballen. Paulin blieb unverletzt, der Schock sass aber tief.
 
Der Einzige, der Paulin etwas das Wasser reichen konnte, war US-Favorit [*Person Justin Barcia*]. Dieser belegte in den ersten beiden Programmpunkten des Abends die Plätze 2, pünktlich zum Finale legte er noch einen Zahn zu und fuhr einen unangefochtenen Start-Ziel-Sieg nach Hause. Dahinter hielt [*Person Marvin Musquin*] die Stimmung der Franzosen hoch. Mit seinem zweiten Platz im Finale, sowie den Plätzen 10 und 3 in den anderen Programmpunkten, kristallisierte er sich als bester Franzose heraus.

Rang 3 im Finale ging an [*Person Kyle Chisholm*], der ein einsames Rennen hinter Musquin und Barcia fuhr. Grant Langston fiel nach einem Sturz aus, Michael Byrne scheiterte ebenfalls nach einem Sturz im amerikanischen Finale und wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Aus dem SX-Tour-Rahmenprogramm qualifizierten sich Cederic Soubeyras, Christophe Martin und Fabien Izoird. Sarholz-KTM-Pilot Soubeyras gewann bei der SX-Tour alle Rennen und belegte in der Profi-Klasse die Plätze 8, 4 und 4.
 
Supercross Paris-Bercy, Superpole
Freitag, 19.11.2010, Palais Omnisports

1. Gautier Paulin (F), Yamaha, 51.059
2. Justin Barcia (USA), Honda, 51.324
3. Gregory Aranda (F), Kawasaki, 51.336
4. Michael Byrne (AUS), Suzuki, 51.610
5. Max Anstie (GB), Kawasaki, 51.963
6. Fabien Izoird (F), Suzuki, 52.576
7. Christophe Martin (F), Honda, 52.612
8. Cedric Soubeyras (F), KTM, 52.657
9. Grant Langston (SA), Yamaha, 52.803
10. Marvin Musquin (F), KTM, 52.874
11. Antonio Cairoli (I), KTM, 52.909
12. Blake Wharton (USA), Honda, 53.033
13. Arnaud Tonus (CH), Suzuki, 53.322
14. Ken De Dycker (B), Honda, 54.802
15. Ryan Morais (USA), Suzuki, 56.170
DNS Kyle Chisholm (USA), Yamaha
 
Supercross Paris-Bercy, Amerikanisches Finale
Freitag, 19.11.2010, Palais Omnisports
 
1. Paulin
2. Barcia
3. Musquin
4. Soubeyras
5. Martin
6. Byrne
7. Aranda
8. Izoird
9. Chisholm
10. Tonus
11. Anstie
12. Cairoli
13. De Dycker
14. Morais
15. Wharton
16. Langston
 
 
Supercross Paris-Bercy, Finale
Freitag, 19.11.2010, Palais Omnisports
 
1. Barcia
2. Musquin
3. Chisholm
4. Soubeyras.
5. Martin
6. Izoird
7. Cairoli
8. Tonus
9. Morais
10. De Dycker
11. Anstie
12. Langston
13. Aranda
14. Paulin
DNS. Byrne, Wharton
 
[*addmedia 19559a33443347db87fa6cdb8c5f1b3c left 468 312 *]

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 03.08., 22:50, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Di.. 03.08., 23:25, Sat.1
    Formel E Inside - Mercedes - EQ Formula E Team
  • Mi.. 04.08., 00:40, Motorvision TV
    Repco Supercars Championship 2021
  • Mi.. 04.08., 02:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 04.08., 02:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 04.08., 03:20, SPORT1+
    Motorsport - IndyCar Series
  • Mi.. 04.08., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 04.08., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 04.08., 13:20, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 04.08., 13:45, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
» zum TV-Programm
6DE