Ryan Dungey will Tony Cairoli beim Monster Cup sehen

Von Adam Wheeler
Ryan Dungey: Rang 2 beim Monster Energy Cup in Las Vegas

Ryan Dungey: Rang 2 beim Monster Energy Cup in Las Vegas

Der KTM-Star wurde beim Showrennen in Las Vegas Zweiter. Für 2014 erhofft er sich stärkere Konkurrenz beim MEC – in Form des siebenfachen Weltmeisters.

Red-Bull-KTM-Werksfahrer Ryan Dungey beendete am Wochenende den Monster Energy Cup in Las Vegas auf Rang 2 und findet, Serien-Weltmeister Tony Cairoli würde an dieser Veranstaltung zu Spitzenplätzen fähig sein. Der US-Motocross-Champion von 2012 sagte dies bereits vor der dritten Austragung des MEC, den er als Gesamtzweiter hinter James Stewart zum dritten Mal in Folge in den Top-3 beenden konnte.

Die Strecke wurde von Ricky Carmichael gestaltet und erlaubte eine schnellere und einfachere Form des Supercross, obwohl es noch immer drei Rhythmus-Sektionen hatte. Bisher wurde die saisonabschliessende Veranstaltung im Oktober noch nie von Vertretern aus der Motocross-WM beehrt – obwohl die technischen Regeln komplett offen sind und es nur einen rudimentären Qualifikationsprozess vor Ort gibt.

«Ich hatte die Möglichkeit, beim Red Bull Give Me Five in Spanien mit ihnen (Anm.: Cairoli und seine Crew) etwas Zeit zu verbringen. Ich bekam mit, dass er Supercross mag, nicht aber die Whoops. Das ist wahrscheinlich das Schwierigste, mit dem du klar kommen musst, wenn du Supercross fährst», sagte Dungey über den siebenfachen Weltmeister aus Italien, der auch schon Supercross-Europameister war. «Die Jungs aus Europa sind wirklich talentiert. Sie machen Dinge, die du von Amerikanern nicht siehst. Sie stehen häufig auf beim Fahren und haben eine Menge anderer Stärken.»

Dungey: «Ich habe ihn nie wirklich direkt gefragt (Anm.: ob Cairoli beim MEC dabei sein will), aber wenn du rüber kommst und genügend Fahrzeit bekommst… Er ist vielfacher Weltmeister. Es ist nicht einfach, aber das ist es für uns alle nicht. Es wäre eine Herausforderung. Ich würde es begrüssen, wenn er rüberkommen würde.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 25.10., 00:30, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 25.10., 01:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Mo.. 25.10., 02:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 25.10., 05:10, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Mo.. 25.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 25.10., 06:00, Motorvision TV
    Spotted
  • Mo.. 25.10., 06:10, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Mo.. 25.10., 06:15, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 25.10., 06:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mo.. 25.10., 06:34, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE