Supermoto-DM 2014: Hintergründe zum Kalender

Von Markus Niegtsch
Supermoto-DM
Fahrer wie Lukas Höllbacher leiden unter den Terminüberschneidungen

Fahrer wie Lukas Höllbacher leiden unter den Terminüberschneidungen

Der ADAC Saarland hat den Kalender für die Supermoto-DM 2014 veröffentlicht, sechs Rennen sind geplant. St. Wendel ist zusammen mit der WM, Schaafheim ist nach längerer Pause wieder mit dabei.

Der Auftakt der Supermoto-Saison 2014 findet wie schon 2013 im Emstalstadion in Harsewinkel statt. Danach folgt mit Großenhain, wo 2012 zuletzt das Finale der Supermoto-DM stattfand, eine weitere bekannte Größe, bevor es am Himmelfahrtswochenende (1. Juni) zum Saisonhighlight nach St. Wendel geht.

In einer Drei- oder Vier-Tages-Veranstaltung tritt die Supermoto-DM zusammen mit der Weltmeisterschaft an (SPEEDWEEK.com berichtete). Als vierte Station des Jahres geht es Anfang Juli an den Harzring, der sich im dritten Jahr zu einer festen Größe in der Planung der ADAC-Supermoto-Macher entwickelt hat, bevor es dann in die Sommerpause geht. Mitte August startet der letzte Teil der DM mit dem Rennen in Schaafheim, welches zuletzt 2010 im Kalender war. Zum Finale geht es einen Monat später gen Norden auf den Flugplatzkurs von Stendal-Borstel.

Wenn man den aktuellen DM- und WM-Kalender miteinander vergleicht, dann überschneiden sich vier von sechs DM-Rennen mit einem WM-Termin. Der Großenhain-Termin kollidiert mit dem WM-Lauf im rumänischen Arad, Harzring mit dem GP von Italien in Franciacorta und Schaafheim mit dem Lauf im südtiroler Trient. In St. Wendel sind zwar beide am gleichen Ort, aber der Motorrad-Weltverband FIM verbietet Doppelstarts, um Wettbewerbsvorteile zu vermeiden.

Insgesamt keine erfreuliche Situation für Fahrer wie Lukas Höllbacher oder Bernd Hiemer, die permanent in der DM starten und den ein oder anderen Gaststart in der WM machen oder gar die ganze Saison fahren wollen.

Für St. Wendel arbeitet der ADAC Saarland daran, eine Doppelstartgenehmigung zu erhalten. «Der DM-Kalender ist fix. Wir haben lange geschaut, wie wir die Termine legen können beziehungsweise müssen, damit es keine Kollisionen mit der ÖM oder der Belgischen Meisterschaft gibt und können da nichts mehr verändern. Den Lauftermin in Großenhain müssen wir an diesem Termin machen, wir haben dazu leider keine Alternative», erklärt Günter Jung vom ADAC Saarland.

Für die anderen Läufe (Harzring und Schaafheim) bleibt zumindest aus deutscher Sicht zu hoffen, dass doch noch etwas Bewegung in die Termine kommt und für St. Wendel die Doppelstartgenehmigung erteilt wird.

Supermoto-DM-Termine 2014

12./13. April Harsewinkel
17./18. Mai Großenhain
29. Mai – 1. Juni St. Wendel
5./6. Juli Harzring
9./10. August Schaafheim
13./14. September Stendal

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 31.05., 18:20, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship
So. 31.05., 18:45, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 19:10, Das Erste
Sportschau
So. 31.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 31.05., 21:10, Motorvision TV
Goodwood Festival of Speed 2019
So. 31.05., 21:15, Hamburg 1
car port
So. 31.05., 21:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Grand Prix 2007 Kanada
So. 31.05., 21:55, Motorvision TV
Andros E-Trophy
So. 31.05., 22:50, SWR Fernsehen
sportarena extra
So. 31.05., 23:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Fußball Europacup der Cupsieger 1985 Rapid Wien - Dynamo Dresden
» zum TV-Programm