Supermoto-DM: Markus Class baut S2-Führung aus

Von Markus Niegtsch
Markus Class überragt in der S2-Klasse derzeit alle

Markus Class überragt in der S2-Klasse derzeit alle

S2-Spitzenreiter Markus Class fuhr nach der vorletzten Veranstaltung der Supermoto-DM mit Punktemaximum vom ungeliebten Odenwaldring in Schaafheim zurück. Bauer und Gattinger ebenfalls auf dem Podium.

Nach dem Trainingssamstag hielt sich bei Markus Class die Begeisterung für den Odenwaldring bei Schaafheim trotz Pole-Position in Grenzen, da er Probleme beim Überholen erwartete. Nichtsdestotrotz ließ er sich am Sonntag davon nicht abhalten und konnte beide Laufsiege einfahren. Im ersten Lauf musste er in der ersten Kurve noch dem Zweitplazierten in der Meisterschaft, Rudi Bauer, den Vortritt lassen. Das Rennen wurde nach einem Massencrash in der ersten Runde abgebrochen. DSR-Chef Spaniol war nach der ersten Kurve quer und anschließend zu Boden gegangen. Deitenbach fuhr in Spaniol, kam ebenfalls zu Fall, bevor dann noch Kretek und einige weitere Fahrer in den am Boden liegenden Knäul auffuhren und allesamt über die Strecke purzelten.

Auch beim Restart konnte sich KTM-Bauerschmidt-Pilot Rudi Bauer vor Class in Führung setzen und dort auch zwei Runden behaupten, ehe Class Ende des Offroad-Teils vor dem Sprung den Österreicher überholte. «Im Qualifying ist es für mich besser gelaufen als im Rennen und ich habe mich irgendwie schwer getan. Ich weiß aber nicht weshalb. Beim Überholmanöver von Markus hätte ich vielleicht noch mehr dagegenhalten können, aber zweimal Zweiter ist für mich ein positives Ergebnis», ist der KTM-Pilot zufrieden.

Bauers Landsmann Robert Gattinger arbeitete sich mit einer bärenstarkten Leistung im ersten Lauf von hinten bis auf den dritten Platz vor. Dabei fuhr er mit deutlichem Abstand die schnellsten Zeiten im S2-Feld. «Im ersten Lauf war ich über mich selbst überrascht. Ich habe gesehen, dass ich schneller kann als Kevin Würterle und bin an ihm vorbeigefahren», erklärte der erst 15-jährige Gmundener. «Spaniol habe ich dann auch überholt und habe das Loch zu Jan Deitenbach gesehen. Ich habe mir gedacht, dass muss noch gehen und Offroad-Eingang hat er einen Fehler gemacht und ist nach innen gefahren und ich habe ihn außen rum überholt», erklärte Gattinger, als ob es das Einfachste der Welt wäre. Auf einer Strecke, auf der sich Weltmeister und Deutsche Meister mit dem Überholen schwer taten.

Hiemer hat voll dagegen gehalten

Den Tagessieg und das Punktemaximun konnte sich der letztjährige S2-Meister Markus Class aus Worms aufs Konto verbuchen. «Training ist Training und Rennen ist Rennen. Startposition 1 ist hier richtig schlecht, 2 und 3 sind besser. Und Rudi Bauer hat ja von dort auch zweimal den Start gegen mich gewonnen», erklärte der Husqvarna-Pilot. «Nachdem ich Rudi Bauer überholen konnte, habe ich etwas gepusht und konnte auch einen kleinen Abstand herausfahren. Im zweiten Lauf hatte ich auch einen guten Start und wollte Bernd Hiemer so überholen, wie ich im ersten Lauf Bauer überholt habe. Aber Hiemer hat voll dagegen gehalten und ich musste zurückstecken. Ich habe dann gesehen, dass mein S1-Teamkollege Lukas Höllbacher und Marc-Reiner Schmidt hinter mir sind. Ich konnte das Tempo dann auch gut mitgehen, was ich nicht gedacht hätte, und in der S2 den zweiten Sieg heimfahren.»

Zwei Rennen beziehungsweise 50 Punkte vor Ende der Saison führt Class mit 242 Zählern. KTM-Pilot Rudi Bauer liegt mit 33 Punkten Rückstand auf Platz 2 und ist der Einzige, der Class zumindest noch rechnerisch einholen kann. Wobei damit nicht zu rechnen ist. Für den Drittplatzierten Gattinger (184 Punkte), der in der S2 seine erste Saison fährt, und alle anderen ist der Meisterschaftszug inzwischen auch rechnerisch abgefahren.

S1 Meisterschaftsstand
S2 Meisterschaftsstand

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 03.12., 05:35, Motorvision TV
    Super Cars
  • Fr.. 03.12., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 03.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 03.12., 06:12, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 03.12., 06:27, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 03.12., 06:49, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 03.12., 07:10, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 03.12., 07:33, ORF Sport+
    silent sports +
  • Fr.. 03.12., 07:45, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Fr.. 03.12., 10:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
» zum TV-Programm
7DE