Imola: Honda patzt, Yamaha dominiert – Noderer auf 25

Von Kay Hettich
Supersport-WM 300
Marc Garcia hatte in Imola die beste Renntaktik

Marc Garcia hatte in Imola die beste Renntaktik

Der Sieg für Honda-Pilot Mika Perez beim Meeting der Supersport-WM 300 in Imola schien nur Formsache zu sein, doch im Rennen dominierten die Yamaha-Asse, allen voran Marc Garcia. No

In den Trainings und der Superpole dominierte Honda-Pilot Mika Perez, nur Alfonso Coppola konnte dem Spanier zeitweise Paroli bieten. Doch im Rennen fiel Perez bereits am Start zurück und konnte zu keinem Zeitpunkt seine beeindruckenden Rundenzeiten aus den Trainings wiederholen. Geknickt kreuzte der Honda-Pilot nur als Zehnter die Ziellinie.

An der Spitze dominierte Yamaha das Geschehen, und das sehr unterhaltsam. Über elf Runden wechselte die Führung mehrfach, in der Spitzengruppe fuhren bis zu acht Piloten innerhalb nur 1,6 sec. Die meisten Führungsrunden absolvierte Coppola, doch der Lokalmatador wurde in der letzten Runde von Marc Garcia (Halcourier) vom Platz an der Sonne verdrängt. Als Dritter wurde Mykyta Kalinin gewertet, nachdem Borja Sanchez um eine Position zurückgestuft wurde – er hatte eine Schikane abgekürzt.

Bester Kawasaki-Pilot wurde Paolo Grassia auf der achten Position, die schnellste Lady wie schon bei allen anderen Rennen der neuen Nachwuchserie Ana Carrasco (12.).

WM-Leader Scott Deroue erwischte einen miesen Start ins Rennwochenende in Imola und qualifizierte sich nur als 21. der Startaufstellung. Im Rennen kämpfte sich der Niederländer wacker nach vorne und verteidigte als Elfter seine WM-Führung.

Im Kampf um die Punkteränge hatte Gabriel Noderer als einzige deutschsprachiger Teilnehmer keine Aktien. Der Honda-Pilot erreicht die 25. Position.

So lief das Rennen

Start: Perez kommt auf den ersten Metern gut weg, dann ziehen aber Coppole und Sanchez am Honda-Piloten vorbei. Deroue bleibt auf 19., Noderer auf der 25. Position.

Runde 1: Fünf Yamaha vorn! Coppola führt vor Sanchez, Kalinin, De Gruttola und Garcia. Perez nur noch Sechster. Ferreira und Giacomini gestürzt. Carrasco auf Platz 11. Deroue 13.

Runde 2: Die vielen Yamahas bereiten Honda-Pilot Perez Probleme – zeitweise nur noch Achter!

Runde 3: Die Top-8 noch innerhalb zwei Sekunden. Deroue (13.) aber schon 4,2 sec zurück. Noderer verliert als 26. zehn Sekunden auf die Spitze.

Runde 4: Die Rundenzeiten an der Spitze sind 2-3 sec langsamer als Perez in der Superpole.

Runde 5: Coppola führt vor De Gruttola und Garcia. Grassia mischt mit Kawasaki als Sechster mit. Perez (9.) verliert eine weitere Position.

Runde 6: Perez (10./+2,8 sec) entfernt sich immer weiter vom Podium. Coppola leistet fehlerfreie Führungsarbeit. Noderer vorbei an Triglia auf Platz 25.

Runde 8: Coppola 0,5 sec vor Garcia, Loureiro, Sanchez (alle Yamaha)., Grassia (Kawasaki) auf P5. Bis P9 nur 1,6 sec Rückstand. Perez (10.) aber schon 2,8 sec zurück.

Runde 10: Garcia geht kurzzeitig in Führung, Coppola kontert aber prompt. Die Top-3 setzen sich um 1,4 sec ab. Sturz Patova.

Runde 11: Garcia geht als Führender in die letzte Runde, auch Sanchez geht am Italiener vorbei. Die Führung wechselt in der letzten Runde mehrfach, am Ende setzt sich Garcia knapp vor Coppola und Kalinin durch. Pole-Setter Perez nur Zehnter. WM-Leader Deroue wird Elfter vor Carrasco. Noderer auf Platz 25.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 25.09., 11:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 11:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway Grand Prix
  • Fr. 25.09., 12:55, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 25.09., 12:55, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 25.09., 13:40, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 13:40, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 13:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Russland
  • Fr. 25.09., 13:55, N-TV
    PS - Formel 1: Russland - Das 2. Freie Training
  • Fr. 25.09., 13:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2020
» zum TV-Programm
7DE