Max Biaggi angelt sich SSP300-Weltmeister Marc Garcia

Von Kay Hettich
Supersport-WM 300
Max Biaggi und Marc Garcia

Max Biaggi und Marc Garcia

Marc Garcia, erster Supersport 300-Weltmeister der Geschichte, hat einen neuen Arbeitgeber. MotoGP-Legende Max Biaggi verpflichtete den Spanier für sein Moto3-Team.

Dass Marc Garcia Weltmeister der neuen Supersport-WM 300 wurde, ist eine besondere Geschichte. Der 18-Jährige wurde in allen Saisonrennen als One-Event-Teilnehmer geführt, weil sein Einstieg im Halcourier-Team erst nach Ablauf der Nennfrist erfolgte. Anders als Wildcards werden diese 'One-Event' Einträge nicht durch den jeweiligen Veranstalter, sondern durch Promoter Dorna vergeben. Von dieser Regelung profitierte auch Anthony West in der Supersport-WM.

Für den Gewinn der Supersport-WM 300 reichten dem Katalanen zwei Siege und vier weitere Top-5-Finish. Halcourier-Pilot Garcia schrieb in neun Rennen einen Nuller (Defekt in Aragón). Im Titelkampf besiegte er Alfonso Coppola vom Yamaha unterstützen SK Racing Team.

Durch den Gewinn der Nachwuchsserie im Rahmen der Superbike-WM wurde niemand Geringeres als Max Biaggi auf den Teenager aufmerksam. Der vierfache 250er- und zweifache Superbike-Weltmeister verpflichtete Garcia für sein Moto3-Team in der Junioren-WM – ein Ritterschlag für Marc Garcia! Bereits am 19. November wird Garcia sein neues Arbeitsgerät bei Testfahrten in Valencia kennen lernen.

Der in Barberà del Vallès bei Barcelona geborene Garcia kennt sich mit Moto3-Bikes aus. Er lernte sein Handwerk in der spanischen Moto3-Serie und dem Red Bull Rookies Cup. 2016 wurde der 17-Jährige mit drei Laufsiegen und fünf Podien Vierter bei den Rookies.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 19:15, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 26.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 26.11., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 21:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 26.11., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 26.11., 22:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 22:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 26.11., 23:05, Eurosport
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Do. 26.11., 23:35, Motorvision TV
    Motorheads
» zum TV-Programm
6DE