Portimão: Sekt für den Weltmeister wird kalt gestellt

Von Kay Hettich
Supersport-WM 300
Hier jubelt der kommende Weltmeister der Supersport-WM 300 – Manuel Gonzalez

Hier jubelt der kommende Weltmeister der Supersport-WM 300 – Manuel Gonzalez

Bereits beim siebten von neun Meetings der Supersport-WM 300 in Portimão könnte Manuel Gonzalez für die erste Titelentscheidung 2019 sorgen. Wie der Kawasaki-Pilot Weltmeisterin Ana Carrasco ablösen kann.

Zum ersten Mal seit Einführung der Supersport-WM 300 endet die Saison 2019 nicht mit dem letzten Europa-Event, sondern wie in Superbike- und Supersport-WM auf dem Losail Circuit in Katar. Aber es scheint klar, dass die Entscheidung um den Titel früher fällt, mitunter bereits am kommenden Wochenende in Portimão.

Denn Manuel Gonzalez führt die Gesamtwertung mit 108 Punkten deutlich an, sein Vorsprung auf die Verfolger beträgt 43 Punkte. Holt der Spanier auf der portugiesischen Piste sieben Punkte mehr der WM-Zweite, steht er bereits als neuer Weltmeister fest.

Nicht unmöglich, gerade in einer Serie wie der SSP-300, doch dann müsste bei Sieg Gonzalez gleich drei Piloten maximal Dritter werden. Titelverteidigerin Ana Carrasco (2.), Scott Derou (3.) und Andy Verdoïa (4.) haben jeweils 65 Punkte auf ihrem Konto stehen. In dem Fall hätte der WM-Leader 133 Punkte und läge mit 52 Punkten uneinholbar in Führung.

Keine Gefahr droht von den KTM-Piloten Jan-Ole Jähnig (5.) und Victor Steeman (6.), die 59 Punkte eingefahren haben. Sie könnten im Gegenteil Gonzalez sogar zum vorzeitigen Titelgewinn verhelfen, sollte einer der beiden den zweiten Platz in Portimão erreichen. Die WM-Entscheidung auf Magny-Cours vertagen könnten sie ihn nur, wenn Jähnig oder Steeman das Meeting in Portimão gewinnt.

WM-Stand SSP-WM 300

1. Manuel Gonzalez (Kawasaki), 108 Punkte
2. Ana Carrasco (Kawasaki), 65
3. Scott Deroue (Kawasaki), 65
4. Andy Verdoïa (Yamaha), 65
5. Jan-Ole Jahnig (KTM), 59
6. Victor Steeman (KTM), 55
7. Marc Garcia (Kawasaki), 50
8. Hugo De Cancellis (Yamaha), 47
9. Galang Hendra Pratama (Yamaha), 36
10. Kevin Sabatucci (Yamaha), 32

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 04.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 04.06., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 04.06., 21:45, Hamburg 1
car port
Do. 04.06., 22:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 22:15, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 04.06., 23:00, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:20, Motorvision TV
Rückspiegel
Do. 04.06., 23:27, Eurosport
ERC All Access
Do. 04.06., 23:45, Motorvision TV
Classic Races
» zum TV-Programm