Magny-Cours: Toni Erhard ersetzt Tim Georgi

Von Esther Babel
Supersport-WM 300
Toni Erhard war bereits in Misano dabei

Toni Erhard war bereits in Misano dabei

Tim Georgi wird auch das kommende Wochenende der Supersport-WM 300 beim Europa-Abschluss in Magny-Cours verpassen. Stattdessen springt Toni Erhard im Freudenberg Racing Team ein.

Der Auftritt bei der Supersport 300-Weltmeisterschaft in Portimao sollte Anfang September die Rückkehr von Tim Georgi in das Fahrerlager der Weltmeisterschaft werden. Das Team von Michael und Carsten Freudenberg hatte dem Berliner nach der Trennung von Koen Meuffels die Chance ermöglicht.

Doch Georgi scheint das Pech gepachtet zu haben. Schon in Portugal wurde er von den Rennärzten vor der Superpole aus dem Verkehr gezogen. Eine Grippe mit allen Schikanen hatte ihn erwischt. Auch das kommende Wochenende der WM beim Europa-Abschluss in Magny-Cours wird Georgi verpassen. Er ist immer noch nicht wieder komplett auf der Höhe.

Daher war im Team Freudenberg, sowohl in der WM- als auch in der IDM-Abteilung, die zeitgleich auf dem Hockenheimring antritt, Stühle rücken angesagt.

«Unser Academy-Pilot darf 2019 noch einmal in der Weltmeisterschaft an den Start gehen», so die kurze Ansage. «Toni Erhard aus der IDM ersetzt den immer noch krankheitsbedingt angeschlagenen Tim Georgi am kommenden Wochenende in Magny-Cours. Nachdem Toni mit seinem IDM-Bike bereits in Misano bei der WM dabei war, wird er jetzt auf unserem vierten WM-Bike sitzen und Gas geben.»

Damit das IDM-Bike nicht verwaist im Auflieger stehen bleiben muss, rückt dort Lennox Lehmann nach. Der Teenager gehört ebenfalls zur Nachwuchs-Academy der Freudenbergs und konnte im ADAC Junior Cup beim BSB-Auftritt vergangene Woche in Assen schon vorzeitig den Titel klar machen.

Lehmann wird damit für immer in die Geschichtsbücher eingehen, denn nach 26 Jahren schließt der ADAC Junior Cup seine Pforten und macht einem neuen, europäischerem Nachwuchsprojekt Platz.

Weblinks

siehe auch

weiterlesen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Covid-19: Gedanken zu Lehren aus der Vergangenheit

Von Günther Wiesinger
Wer bis jetzt noch kein Verständnis für die rigorosen Maßnahmen der Regierungen und Behörden zur Covid-19-Eindämmung aufbringt, hat den Ernst der Lage nicht begriffen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 19.03., 11:30, ORF Sport+
Formula E Street Racers
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1
Do. 19.03., 12:35, ORF Sport+
Formel 1 Grand Prix von Österreich, 1. Heimsieg von Niki Lauda 1984, Highlights
Do. 19.03., 13:00, Motorvision TV
Nordschleife
Do. 19.03., 15:10, Motorvision TV
Classic Ride
Do. 19.03., 15:35, Sky Action
Rush - Alles für den Sieg
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 16:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Bahrain
Do. 19.03., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 19.03., 18:50, Motorvision TV
Super Cars
» zum TV-Programm
104