Wechselt Ian Hutchinson von Tyco BMW zu Honda Racing?

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Ian Hutchinson nach seinem Sieg bei der diesjährigen Superbike-TT

Ian Hutchinson nach seinem Sieg bei der diesjährigen Superbike-TT

Die Dienste von Ian Hutchinson sind heiß begehrt. Der 16-fache Tourist-Trophy-Sieger kann zwischen Angeboten von Tyco BMW und dem britischen Honda-Road-Racing-Werksteam wählen.

Obwohl Ian Hutchinson nach seinem Oberschenkelbruch bei der Senior-TT noch immer rekonvaleszent ist, liegen ihm für die nächste Saison zwei attraktive Angebote vor. Nach seinen TT-Erfolgen bei den Rennen der Klassen Superstock und Superbike Einerseits möchte Tyco BMW den erfolgreichen Briten ein weiteres Jahr an sich binden, andererseits buhlt Honda Racing um seine Dienste.

Wenn es nach den britischen Medien geht, scheint der 38-jährige Brite aus Bingley seine Unterschrift bereits unter den Vertrag von Honda Racing gesetzt haben. Hutchinson würde damit die Nachfolge des glücklosen Guy Martin antreten, der dieses Jahr mit der neuen Honda CBR1000RR Fireblade SP2 nicht zurechtkam und nach einem Trainingssturz auf der Isle of Man noch vor der Senior-TT das Handtuch geworfen hatte.

Sollte Langzeit-Werksfahrer John McGuinness, der mit 23 Siegen an der zweiten Stelle der ewigen Bestenliste der Tourist Trophy ist, nach seinem schweren Unfall im Training zum diesjährigen North West 200, bei dem er sich schwerste Beinverletzungen zugezogen hatte, bis zur Tourist Trophy nicht fit sein, hätte Honda mit dem 16-fachen Tourist-Trophy-Sieger einen Fahrer im Team, der für Erfolge sorgen könnte.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 01:40, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • So. 17.01., 02:25, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 02:30, ORF Sport+
    Rallye Dakar 2021
  • So. 17.01., 03:20, Motorvision TV
    Virgin Australia SuperCar Championship
  • So. 17.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6AT