TT-Sieger Ian Hutchinson fährt 2018 Honda Fireblade

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Ian Hutchnson (li.) und Lee Johnston fahren 2018 für Honda Racing

Ian Hutchnson (li.) und Lee Johnston fahren 2018 für Honda Racing

Schon vor einigen Wochen machte in Großbritannien das Gerücht die Runde, dass der 16-fache TT-Sieger Ian Hutchinson ins Team von Honda Racing wechselt. Jetzt wurde die Zusammenarbeit offiziell bestätigt.

Ian Hutchinson soll im nächsten Jahr für Honda Racing die Kohlen aus dem Feuer holen. Der 16-fache Tourist-Trophy-Sieger, der derzeit noch immer an den Nachwirkungen seines Oberschenkelbruchs leidet, den er sich bei der Senior-TT zugezogen hatte, konnte der Versuchung nicht widerstehen, das Angebot von Honda Racing anzunehmen.

Der 38-jährige Brite wird bei den drei wichtigsten Straßenrennen, dem North West 200, der Tourist Trophy und dem Ulster Grand Prix, sowohl in der Superstock-, als auch in der Superbike-Klasse die Honda CBR1000RR Fireblade SP2 steuern, der dieses Jahr unter John McGuinness und Guy Martin kein Erfolg beschieden war.

Weil McGuinness nach seinem unverschuldeten Sturz im Training zum North West 200 noch immer an seiner schweren Beinverletzung laboriert und zum jetzigen Zeitpunkt nicht abgeschätzt werden kann, ob er rechtzeitig wieder einsatzfähig sein wird, wurde neben Hutchinson der Nordire Lee Johnston unter Vertrag genommen.

«Ian und Lee in unserer Road-Racing-Mannschaft ist fantastisch», freut sich Teammanager Jonny Twelvetrees über die Verpflichtung von Hutchinson und Johnston. «Hutchys Erfolgsliste spricht für sich selbst. Er hat bei der Tourist Trophy 2010 seinen einzigartigen Rekord von fünf Siegen auf Motorrädern von Honda aufgestellt.»

«Seine Professionalität und Entschlossenheit haben mich immer schon beeindruckt. Ich bin schon neugierig, wie er sich mit der neuen Fireblade SP2 schlagen wird. Ich bin mir sicher, dass er mit diesem Motorrad rasch zurechtkommt und Aussagen treffen kann, wie wir es wieder siegfähig machen können.»

«Seit Lee beim 24-Stunden-Rennen für das Honda Endurance Racing Team als Reservefahrer dabei war habe ich ihn auch bei den Straßenrennen genau beobachtet. Er hat immer wieder sein Talent aufblitzen lassen und ich bin davon überzeugt, dass er auf unseren Maschinen sein volles Potenzial zeigen wird.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 18:45, SWR Fernsehen
    sportarena
  • So. 25.10., 19:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • So. 25.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • So. 25.10., 19:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 19:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • So. 25.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • So. 25.10., 20:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 25.10., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
7DE