TT: Volle Teilnehmerfelder

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
John McGuiness bei einer seiner Siegesfahrten

John McGuiness bei einer seiner Siegesfahrten

Die Tourist Trophy auf der Isle of Man erfreut sich bei den Fahrern nach wie vor grosser Beliebtheit.

Fahrer von mehr als 20 Nationen werden dieses Jahr bei den Rennen zur Tourist Trophy auf der Isle of Man mit dabei sein. Dies wurde nach Ende der Nennfrist vom Veranstalter bekanntgegeben.

In jeder der fünf Solo-Klassen ist mit 80 Piloten die höchst zulässige Teilnehmerzahl erreicht, zahlreiche Fahrer befinden sich auf einer Reserve-Liste.

England stellt dabei die grösste Abordnung gefolgt von Nordirland und der Isle of Man selbst. Aber auch Nationen wie Tschechien, Ungarn, Schweden, Spanien, Japan und Argentinien sind vertreten. Während aus Deutschland vier Teilnehmer kommen, findet sich lediglich ein Österreicher in der Nennliste.

Der Kreis der Sieganwärter bleibt gegenüber den letzten Jahren unverändert. Vor allem der 14-fache TT-Gewinner John McGuiness möchte sich in der ewigen Bestenliste weiter verbessern. Nur noch der legendäre Joey Dunlop hat mehr Siege auf seinem Konto als der 36-jährige Brite.

Schärfste Konkurrenten um die begehrte TT-Trophy werden sicher Cameron Donald, Bruce Anstey, Steve Plater, Michael Rutter und Ian Lougher sein, die ebenfalls bereits auf der Liste der Sieger zu finden sind.

Bei den Seitenwagen wird vor allem mit Spannung erwartet, ob der dreifache Weltmeister Tim Reeves bereits in seinem zweiten Jahr eine ernsthafte Gefahr für die TT-Haudegen Dave Molyneaux (11 Siege) und Nicky Crowe (5) darstellen wird. Aber auch Klaus Klaffenböck startet einen neuerlichen Versuch, seinen Traum vom TT-Sieg verwirklichen zu können.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Seltsame Ducati-Politik: Vertreibung von Dovizioso

Günther Wiesinger
Andrea Dovizioso war dreimal Vizeweltmeister, jetzt ist er wieder WM-Zweiter. Aber die Ducati-Manager haben ihn jahrelang abschätzig behandelt. Jetzt haben sie den Salat. Ein würdiger Ersatz fehlt.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 23.09., 19:00, ORF Sport+
    FIA WEC - 24h von Le Mans, Highlights
  • Mi. 23.09., 19:05, Motorvision TV
    Formula E Street Racers
  • Mi. 23.09., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 23.09., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 23.09., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 23.09., 23:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mi. 23.09., 23:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 24.09., 00:50, Spiegel TV Wissen
    Auto Motor Party
» zum TV-Programm
6DE