Padgett’s: Mit drei Mann zur TT

Von Helmut Ohner
Clive Padgett mit Anstey, Johnson und McGuinness (v.l.n.r.)

Clive Padgett mit Anstey, Johnson und McGuinness (v.l.n.r.)

Das erfolgreiche Team aus Yorkshire, das sich in den letzten vier Jahren neun Siege an seine Fahnen heften konnte, schickt drei TT-Sieger in die diesjährige Tourist Trophy.

Schon im Vorjahr liess Bruce Anstey die Mannschaft aus Batley kräftig jubeln. Der Neuseeländer konnte sich auf seiner Padgetts-Honda im ersten Supersportrennen gegen seine Konkurrenten durchsetzen und sich damit seinen achten TT-Sieg sichern. Auch heuer soll der 42-Jährige aus Wellington in den Klassen Supersport, Superstock und Superbike für weitere Erfolge sorgen.

Wie schon letztes Jahr wird der 39-jährige John McGuinness das Team in den Rennen der Klassen Supersport und Superstock verstärken. Der zweifache Familienvater aus dem bekannten Seebad Morecambe hat damit die besten Chancen, seinen 17 TT-Siegen weitere Erfolge hinzuzufügen und in der ewigen Bestenliste den Rückstand auf den Führenden Joey Dunlop (26) zu verkleinern.

Der Dritte im Bunde ist der letztjährige Überraschungssieger des zweiten Supersportrennens Gary Johnson. Wie sein prominenter britischer Landsmann McGuinness wird Johnson, der erst kürzlich als Fahrer des Honda TT Legenden Teams vorgestellt wurde, ebenfalls nur in den Klassen Supersport und Superstock auf Padgetts Maschinen an den Start gehen.

«Es freut mich, auch heuer eine starke Mannschaft für die Tourist Trophy präsentieren zu dürfen. Sowohl John, als auch Bruce und Gary haben aus meiner Sicht das Zeug, der diesjährigen Veranstaltung ihren Stempel aufzudrücken. Wir werden sie dabei tatkräftig unterstützen», so Teamchef Clive Padgett.

Weiterlesen

    Siehe auch

    Kommentare

    Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

    Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

    Mathias Brunner
    Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
    » weiterlesen
     

    TV-Programm

    • Do.. 23.09., 23:45, Hamburg 1
      car port
    • Fr.. 24.09., 00:05, Motorvision TV
      Australian Super Trucks 2019
    • Fr.. 24.09., 00:45, Hamburg 1
      car port
    • Fr.. 24.09., 01:05, Motorvision TV
      NASCAR Cup Series 2021
    • Fr.. 24.09., 02:15, Spiegel TV Wissen
      Meine Story
    • Fr.. 24.09., 02:30, Motorvision TV
      Classic Ride
    • Fr.. 24.09., 02:55, Motorvision TV
      Top Speed Classic
    • Fr.. 24.09., 03:20, Motorvision TV
      Truck World
    • Fr.. 24.09., 03:45, Hamburg 1
      car port
    • Fr.. 24.09., 04:45, SPORT1+
      Motorsport - IndyCar Series
    » zum TV-Programm
    3DE