High-Tech erobert die Tourist Trophy

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Lautlos über die berühmte Ballaugh Bridge

Lautlos über die berühmte Ballaugh Bridge

Nach mehr als 100 Jahren Rennsportgeschichte gehen bei der Tourist Trophy auf der Isle of Man erstmals Motorräder mit alternativen Antriebskonzepten an den Start.

Neben den Rennen der Klassen Superbike, Supersport, Superstock und Seitenwagen (Trainingsstart am 30. Mai) gibt es in diesem Jahr auf der Isle of Man eine Premiere: Zum ersten Mal werden Motorräder über den 60 Kilometer langen Mountain-Kurs geschickt, die ohne konventionellen Verbrennungsmotor auskommen und daher keine giftige Abgase produzieren.
 
Während sich die Fahrer darauf konzentrieren, in nur einer Runde die Ideallinie zu treffen, werden die Zuschauer aufpassen müssen, keinen der nahezu lautlosen Teilnehmer zu übersehen - es könnte ja der spätere Sieger gewesen sein.

Neben Maschinen renommierter Universitäten aus Grossbritannien, wollen auch Hersteller aus den USA wie MotoCzysz, Electro Motorsports oder Mission Motors ihre technische Kompetenz in punkto zukunftsweisende Antriebskonzepte unter Beweis stellen.
 
Auch Vertreter aus Deutschland werden am 12. Juni auf der Clencrutchery Road in Douglas in der Startaufstellung stehen. Mit dem TT-erprobten Thomas Schönfelder hofft das XXL Racing Team aus Nordhessen, mit ihrer auf Elektro-Antrieb umgebauten Laverda Formula 650 für Furore sorgen zu können. 80 Silizium-Metall-Polymer-Akkus liefern die Energie für den 90 kW starken Drehstrommotor, der das Motorrad theoretisch auf über 200 km/h beschleunigen kann!

Bereits 10 Jahre experimentiert das Wiener Team HTBLAUVA-TGM um Martin Loicht, der selbst einige Einsätze auf der Isle of Man bestritten hat, mit einem elekrtroangetriebenen Motorrad. Immerhin schaffte man mit dieser Maschine den Weltrekord in der Klasse III über 10 Kilometer aufgestellt. Mit einem weiterentwickelten Modell stellt man sich dieser neuen Herausforderung.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 11:55, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 11:55, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 12:00, Eurosport 2
    Motorradsport: FIM-Langstrecken-WM
  • Fr. 23.10., 12:00, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Rennen
  • Fr. 23.10., 12:45, Sky Heimatkanal
    Der Bergdoktor
  • Fr. 23.10., 13:10, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Rennen
  • Fr. 23.10., 13:15, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Fr. 23.10., 13:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 13:55, Einsfestival
    Der Bulle und das Landei - Von Mäusen, Miezen und Moneten
  • Fr. 23.10., 14:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
» zum TV-Programm
6DE