TT: Michael Dunlop kehrt von Yamaha zu BMW zurück

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Michael Dunlop auf Milwaukee Yamaha: Ein Bild aus vergangenen Tagen

Michael Dunlop auf Milwaukee Yamaha: Ein Bild aus vergangenen Tagen

Michael Dunlop sorgte nach dem Mittwoch-Training für eine handfeste Überraschung. Der junge Nordire kehrt Milwaukee Yamaha den Rücken und fährt für Buildbase BMW Team das Superbike-Rennen und die Senior-TT.

Im Vorjahr bescherte Michael Dunlop BMW einen historischen Erfolg bei der Senior-TT. Die bayrische Motorradmarke musste 75 Jahre auf die Wiederholung von Georg Meiers Sieg aus dem Jahr 1939 warten. Zur Überraschung aller wurde sein Vertrag bei BMW Hawk Racing trotzdem nicht verlängert und der Nordire musste lange warten, bis er für diese Saison in Milwaukee Yamaha ein neues Team finden konnte.

Mindestens ebenso überraschend kam nun die Nachricht über seinen Markenwechsel nach dem Mittwoch-Training, bei dem er die 13. Zeit erzielen konnte. «Durch die wetterbedingten Absagen konnte ich bis jetzt nur sehr wenig trainieren. Ich glaube nicht, dass wir in der noch verbleibenden Zeit die Yamaha R1 auf einen Stand bringen können, um hier Rennen zu gewinnen», begründete der elffache Tourist-Trophy-Sieger seinen überraschenden Schritt.

«Ich möchte Milwaukee Yamaha für ihre Unterstützung ausdrücklich danken und es tut mir leid, dass ich mich diese Entscheidung treffen musste.»

Der 26-jährige Dunlop wird nun für das Team Buildbase BMW von Stuart Hicken am 6. Juni das Superbike-Rennen und am 12. Juni die den Höhepunkt der TT-Woche auf der Insel Man, die Senior-TT, bestreiten. Das Superstock-Rennen wird er für MD Racing ebenfalls auf einer BMW S1000RR sitzen. In der Supersport-Klasse wird er auf einer Honda CBR600RR in Angriff nehmen.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 22.01., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 22.01., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Fr. 22.01., 06:55, Motorvision TV
    Mission Mobility
  • Fr. 22.01., 08:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr. 22.01., 09:00, OKTO
    Mulatschag
  • Fr. 22.01., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 22.01., 12:50, Motorvision TV
    Car History
» zum TV-Programm
7DE