Birchall/Birchall gewinnen ersten Seitenwagen-Lauf

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Berechtigter Jubel bei Ben und Tom Birchall

Berechtigter Jubel bei Ben und Tom Birchall

Viel Geduld wurde den Seitenwagen-Crews bei der diesjährigen Tourist Trophy abverlangt. Schlechte Wetterbedingungen erzwingen eine Verschiebung von Samstag auf Montag Ein Verkehrunfall sorgt für eine weitere Verzögerung.

Mit über zwei Stunden Verspätung machen sich Dave Molyneux/Benjamin Binns auf den Weg. Den beiden Lokalmatadoren folgen Conrad Harrison/Mike Aylott, Ben und Tom Birchall, Tim Reeves/Patrick Farrance und die Trainingsschnellsten John Holden/Daniel Sayle. Die Österreicher Michael Grabmüller/Manfred Wechselberger nehmen das Drei-Runden-Rennen als 17. auf. Das deutsch-schweizerische Duo Mike Roscher und Manuel Hirschi nehmen als 30. von 57 Teilnehmern den Mountain-Kurs in Angriff.

Während sich an der Spitze Holden/Sayle, Molyneux/Binns und Ben Birchall/Tom Birchall von ihren Kontrahenten absetzen können, müssen Reeves/Farrance ihren Seitenwagen bereits in der ersten Runde im Abschnitt «Bottom of Barregarrow» abstellen.

Obwohl sie auf der langen Sulby-Geraden nur die achtschnellste Geschwindigkeit erreichen, übernehmen Molyneuy/Binns bei Ramsey die Führung, allerdings lediglich drei Tausendstel Sekunden vor den Birchall-Brüdern. Holden liegt mit 0,5 Sekunden Rückstand auf Rang 3.

Nach 19.38,192 jagen Birchall/Birchall als Erste bei Start/Ziel vorbei. Die Seitenwagen-Weltmeister 2009 haben sich auf der Mountain-Mile einen fünf Sekunden Vorsprung auf Holden/Sayle herausgefahren.

Enttäuschung für Molyneux/Binns. In Führung liegend lässt sie ihre DMR Suzuki bei «Brandish Corner» im Stich. Auch Mike Roscher/Manuel Hirschi scheiden bereits in der ersten Runde aus.

Mit der zweitschnellsten Rundenzeit in der Seitenwagen-Geschichte der Tourist Trophy setzen sich Birchall/Birchall weiter von ihren Verfolgern ab. Holden/Sayle haben über 13 Sekunden eingebüßt, Harrison/Aylott bereits mehr als 25 Sekunden.

Auf der letzten Runde gehen Birchall/Birchall pushen die beiden weiter, um Holden/Sayle nicht die geringste Chance zu lassen. Im Vorjahr hatten sie noch durch einen Unfall jegliche Chancen auf einen Sieg begraben.

Für Ben und Tom Birchall ist ihr zweiter TT-Sieg nach 2013 ein weiteres Highlight in ihrer Karriere. Nach dem Ausstieg aus der diesjährigen Seitenwagen-Weltmeisterschaft hatten sich die beiden voll auf die Rennen auf der Insel Man konzentriert.

Hinter John Holden/Daniel Sayle beenden Conrad Harrison/Mike Aylott das erste Rennen auf dem dritten Rang. Spannend wurde es im Kampf um Platz 5. Nach mehr als 180 Kilometer retten Alan Founds/Tom Peters gerade einmal 0,007 (!) Sekunden Vorsprung auf Gary Bryan/Jamie Winn über die Ziellinie.

Mit dem 13. Platz erreicht Michael Grabmüller mit Manfred Wechselberger im Boot sein bestes Ergebnis bei der Tourist Trophy. Die letzte Runde absolviert der Wiener in 20.47,184 (108,908 mph) und erreicht damit fast sein Ziel von 109 Meilen pro Stunde Schnitt.

Ergebnis
1. Ben Birchall/Tom Birchall (GB), LCR Honda, 3 Runden in 58.39,776. 2. John Holden/Daniel Sayle (GB/GBM), LCR Honda, 24,113 sec. zur. 3. Conrad Harrison/Mike Aylott (GB), Shelbourne Honda, +55,860 sec. 4. Ian Bell/Carl Bell (GB), LCR Yamaha. 5. Alan Founds/Tom Peters (GB), LCR Suzuki. 6. Gary Bryan/Jamie Winn (GB), Baker Honda. Ferner: 13. Michael Grabmüller/Manfred Wechselberger (A), LCR Yamaha.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Motorsportsaison 2020: Ein Jahr wie kein anderes

Günther Wiesinger
Nach der Coronasaison 2020 sollten die Motorsport-Events nächstes Jahr pünktlich starten. Die neue Normalität wird aber noch auf sich warten lassen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 17.01., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 08:05, Motorvision TV
    NASCAR University
  • So. 17.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 17.01., 10:25, Motorvision TV
    French Drift Championship
  • So. 17.01., 10:50, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series
  • So. 17.01., 11:45, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • So. 17.01., 12:00, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 13:00, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • So. 17.01., 13:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 17.01., 14:00, Sky Sport 2
    Formel 2
» zum TV-Programm
6DE