Guy Martin erteilt auch Ulster Grand Prix eine Absage

Von Helmut Ohner
Tourist Trophy
Martin vor Anstey und Johnston: Müssen Fans in Zukunft auf diese Bilder verzichten?

Martin vor Anstey und Johnston: Müssen Fans in Zukunft auf diese Bilder verzichten?

Nach seinem Fernbleiben beim North West 200 und der Tourist Trophy hat Guy Martin auch für den Ulster Grand Prix keine Nennung abgegeben. Wird der Publikumsliebling jemals wieder auf der Rennstrecke zu sehen sein?

Im Vorjahr stürzte Guy Martin beim Ulster Grand Prix und zog sich schwere Verletzungen zu. Danach verkündete er, dass er seine motorsportlichen Aktivitäten überdenken wolle und eine zeitlich nicht festgelegte Auszeit benötige. Damals hofften seine Fans noch, dass es sich der extravagante Brite schnell wieder überlegen wird und seinen Vertrag bei Tyco BMW für die Saison 2016 erfüllen werde.

Anstatt am North West 200 in Nordirland oder an der Tourist Trophy auf der Insel Man an den Start zu gehen, um sich endlich den langgehegten Wunsch eines TT-Sieges zu erfüllen, zog es der eigenwillige Englänger vor, in den USA an der «Great Divide Mountain Bike Route», einem über 4.418 Kilometer führenden Mountainbike-Rennen entlang der Rocky Mountains, teilzunehmen.

Nach seiner Rückkehr aus Amerika fiel der geplante Start beim Southern 100 auf der Insel Man ins Wasser, weil Martin sich von den körperlichen Strapazen erholen musste. Auch dem Veranstalter des Ulster Grand Prix erteilte Martin jetzt eine Absage, weil er zur selben Zeit auf dem Salzsee von Bonneville den im Vorjahr wegen seinen beim Ulster Grand Prix erlittenen Sturzverletzungen verschobenen Rekordversuch nachholen wird.

Ob der für seine kompromisslose Art bekannte Road Racing Star jemals wieder Lust verspüren wird, auf Motorrädern im Renntempo über die teils mörderischen Straßenkurse zu jagen, bezweifeln mittlerweile auch viele seiner eingefleischten Fans. Martin hat sich ja inzwischen auch anderen Projekten zugewendet. Seine auf dem britischen Sender «Channel 4» ausgestrahlte Serie «Speed with Guy Martin» genießt bereits Kultstatus.

Weblinks

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 18:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 18:45, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 27.11., 18:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 27.11., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 27.11., 19:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 20:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Fr. 27.11., 20:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
6DE