US-Motocross 450

Washougal: Tomac (Kawasaki) siegt vor Roczen

Von Thoralf Abgarjan - 29.07.2018 07:56

Mit einem 3-2-Ergebnis stand Ken Roczen (Honda) in Washougal erneut auf dem zweiten Podiumsplatz und rückte in der Gesamtwertung der Lucas Oil Pro Motocross Championship auf Rang 3 vor.

9. Lauf zur Lucas Oil Pro Motocross Championship in Washougal: Mit einem 3-2-Ergebnis konnte Ken Roczen (Honda) in der Gesamtwertung der US-Outdoors an Justin Barcia (Yamaha) vorbeiziehen und sich auf Rang 3 vorarbeiten. 

Im ersten Lauf musste sich der Deutsche von Rang 6 vorarbeiten. Eli Tomac (Kawasaki) brauchte nur 3 Runden, um zunächst an Marvin Musquin (KTM) und kurze Zeit später auch an Justin Bogle (Suzuki), der den 'holeshot' gezogen hatte, vorbeizugehen. Nach der Hälfte der Renndistanz hatte Tomac bereits 8 Sekunden Vorsprung. Am Ende gewann er 11,6 Sekunden vor Musquin und Roczen.

Justin Barcia (Yamaha) stürzte im ersten Lauf, konnte sich aber wieder auf P5 vorarbeiten.

Den Start zum zweiten Lauf gewann erneut Bogle - sein 6. in der laufenden Saison, während Tomac nur auf Platz 9 aus der ersten Runde kam. Roczen startete ebenfalls gut und übernahm sofort die Führung. Tomac kämpfte sich nach vorne. Als er P3 erreicht hatte, stürzte er und verlor wieder den Anschluss an die Spitze. Nach der Hälfte des Rennens legte der Meisterschaftsführende einen Zwischenspurt ein und machte rasch Boden gut. Pro Runde machte er rund 3 Sekunden auf Musquin und Roczen gut.

Roczen konnte die Führung bis zum Ablauf der Renndistanz von 30 Minuten halten, doch als Tomac seinen entscheidenden Angriff startete, hatte er dem nichts entgegenzusetzen.

Dennoch war es ein erfolgreiches Wochenende für den Deutschen, denn er stand am Ende erneut auf Rang 2 in der Tageswertung. In der Tabelle rückte der Thüringer auf P3 vor und verwies Barcia auf P3. An der Tabellenspitze konnte Tomac seinen Vorsprung auf Musquin von 7 auf 15 Punkte ausbauen.

Ergebnisse Lucas Oil Pro Motocross Washougal:
1. Eli Tomac (USA), Kawasaki, 1-1
2. Ken Roczen (GER), Honda, 3-2
3. Marvin Musquin (FRA), KTM, 2-3
4. Justin Barcia (USA), Yamaha, 5-4
5. Blake Baggett (USA), KTM, 6-5
6. Cooper Webb (USA), Yamaha, 8-7
7. Benny Bloss (USA), KTM, 7-10
8. Weston Peick (USA), Suzuki, 12-6
9. Kyle Cunningham (USA), Suzuki, 11-8
10. Phil Nicoletti (USA), Husqvarna, 9-12

Meisterschaftsstand nach 9 von 12 Läufen:
1. Eli Tomac, 401
2. Marvin Musquin, 386 (-15)
3. Ken Roczen, 330, (-71)
4. Justin Barcia, 330, (-71)
5. Blake Baggett, 301, (-100)
6. Weston Peick, 247, (-154)
8. Phil Nicoletti, 217, (-184)
9. Justin Hill, 132, (-269)
7. Benny Bloss, 224, (-177)
10. Kyle Cunningham, 130, (-271)

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 23.02., 16:55, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
So. 23.02., 17:30, Hamburg 1
car port
So. 23.02., 17:40, Motorvision TV
Andros Trophy
So. 23.02., 18:25, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
So. 23.02., 18:55, Motorvision TV
Tour European Rally
So. 23.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
So. 23.02., 19:20, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
So. 23.02., 20:45, Sport1
SPORT1 News Live
So. 23.02., 22:10, Motorvision TV
Liqui-Moly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2019
So. 23.02., 23:55, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
» zum TV-Programm
98