Vorschau und Zeitplan: US Nationals in Budds Creek mit Ken Roczen

Von Thoralf Abgarjan
US-Motocross 450
Ken Roczen hat Gesamtrang 2 im Visier

Ken Roczen hat Gesamtrang 2 im Visier

Beim vorletzten Rennen der US Nationals wird der deutsche HRC-Pilot Ken Roczen versuchen, Marvin Musquin von Platz 2 zu verdrängen. Im letzten Jahr gewann Roczen auf diesem Kurs den zweiten Lauf.

Die US Nationals gehen auf der Strecke in Budds Creek in ihre 11. und damit vorletzte Runde. Die Wetterprognosen sagen für Mechanicsville im Bundesstaat Maryland im Osten der USA hochsommerliche Temperaturen jenseits der 32 Grad Celsius voraus.

Nach seinem Doppelsieg in Unadilla vor einer Woche rückte der deutsche HRC-Star Ken Roczen bis auf einen Punkt auf Marvin Musquin (KTM) auf Rang 2 heran. Für Roczen wird es in Budds Creek also darum gehen, in den letzten beiden Rennen der Saison noch den zweiten Platz zu erreichen. Aus deutscher Sicht werden wir also besonders das Duell zwischen Musquin und Roczen im Fokus behalten.

Ken Roczen liegt die Strecke in Maryland. Immerhin holte er hier im letzten Jahr seinen zweiten Laufsieg nach seiner langen Verletzungspause.

Tabellenführer Eli Tomac (Kawasaki) kann sich mit 40 Punkten Vorsprung an der Spitze zwar noch nicht endgültig zurücklehnen, aber er wird in den letzten beiden Rennen vielleicht nicht mehr das volle Risiko eingehen und möglicherweise schon in Budds Creek etwas taktieren, um seinen Meisterschaftsgewinn abzusichern. Andererseits hat Tomac im letzten Jahr hier vor Roczen und Tomac den Tagessieg gewonnen. Tomac hat in dieser Saison insgesamt 4 Gesamtsiege auf seinem Konto, gefolgt von Ken Roczen mit 3 Tagessiegen, Marvin Musquin mit 2 und Cooper Webb mit einem Gesamtsieg. Man kann davon ausgehen, dass Roczen am Samstag wieder voll auf Angriff setzt, sofern ihn die Hitze nicht wieder zu stark einbremst.

Die meisten Führungsrunden der Saison hat nach wie vor Ken Roczen. Inzwischen ist ihre Zahl auf 128 angewachsen. Eli Tomac hat genau die Hälfte davon: 64 Führungsrunden.

Red Bull KTM Werksfahrer Cooper Webb wird wegen seiner Knieverletzung nicht in Budds Creek antreten. Auch Kawasaki-Werksfahrer Joey Savatgy wird fehlen, weil seine Frau ihr erstes gemeinsames Kind erwartet.

In der 250er Klasse konnte Adam Cianciarulo in Unadilla seinen Vorsprung von 28 Punkten gegenüber Dylan Ferrandis (Yamaha) verteidigen. Ferrandis, der schon in den letzten Rennen entschlossen zur Sache ging, wird weiterhin auf Angriff setzen, um seine Titelchancen zu erhalten. Hunter Lawrence (Honda) wird nach seiner Verletzungspause (Trainingscrash wegen Motorschadens) in Budds Creek wieder antreten können.

Zeitplan, 11. Lauf der US-Nationals in Budds Creek:
Samstag, 17. August 2019:
19:00 Uhr: 250ccm Moto 1
20:00 Uhr: 450ccm Moto 1
21:00 Uhr: 250ccm Moto 2
22:00 Uhr: 450ccm Moto 2

Zusammenfassung aller wichtigen Links:
Livetiming
Livestream bei NBCSN

 Tabellenstand 450 ccm nach 10 von 12 Läufen:
1. Eli Tomac, 426
2. Marvin Musquin, 386, (-40)
3. Ken Roczen, 385, (-41)
4. Jason Anderson, 336, (-90)
5. Zach Osborne, 331, (-95)
6. Cooper Webb, 324, (-102)
7. Justin Barcia, 252, (-174)
8. Justin Bogle, 208, (-218)
9. Fredrik Noren, 204, (-222)
10. Blake Baggett, 175, (-251)

Meisterschaftsstand 250 ccm nach 10 von 12 Läufen:
1. Adam Cianciarulo, 441
2. Dylan Ferrandis, 413, (-28)
3. Justin Cooper, 382, (-59)
4. Colt Nichols, 292, (-149)
5. RJ Hampshire, 277, (-164)
6. Chase Sexton, 254, (-187)
7. Alex Martin, 254, (-187)
8. Michael Mosiman, 235, (-206)
9. Hunter Lawrence, 233, (-208)
10. Shane McElrath, 210, (-231)

SPEEDWEEK.com berichtet wie immer zeitnah und detailliert von allen Rennen.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 11.08., 18:15, Motorvision TV
FIM Enduro World Championship
Di. 11.08., 18:30, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Di. 11.08., 18:30, Sky Sport 1
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Di. 11.08., 18:35, Motorvision TV
Bike World
Di. 11.08., 18:45, Motorvision TV
Bike World
Di. 11.08., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 11.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Di. 11.08., 20:00, Motorvision TV
GT World Challenge
Di. 11.08., 20:15, ORF Sport+
Pferdesport Casino Grand Prix
Di. 11.08., 20:30, Sky Sport 2
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
» zum TV-Programm
19