Ken Roczen (KTM) holt Lauf 1 im Schlamm von Indiana!

Von Thoralf Abgarjan
Beim Start von Lauf 1 kann Ken Roczen (94) das ausbrechende Heck gerade noch abfangen

Beim Start von Lauf 1 kann Ken Roczen (94) das ausbrechende Heck gerade noch abfangen

Ken Roczen nutzte die Gunst der Stunde und siegte mit 40 Sekunden Vorsprung vor Ryan Dungey. Die Führung ist mit nunmehr 10 Punkten immer noch knapp, aber Roczen hat sich mit diesem Sieg einen klaren Vorteil verschafft!

Cra­w­fords­vil­le, In­dia­na: Bereits am Vormittag gingen massive Regenschauer auf die neu angelegte Strecke in Indiana nieder und verwandelten die neue und spektakuläre Strecke in Indiana in ein Schlammbad mit tief ausgefahrenen Spurrinnen.

Die 11. und vorletzte Runde in Indiana begann so mit einem neu aufgemischten Feld unter Bedingungen, die in den US-Outdoors nicht an der Tagesordnung sind.

Eli Tomac war am Morgen der schnellste Qualifyer. Von Austin Wagner hatte man in dieser Saison noch nicht viel gehört, aber in Indiana wurde er unter diesen Bedingungen plötzlich Zweiter. Ken Roczen tat genau das, was in dieser Situation zu tun war und sicherte sich mit Rang 3 eine hervorragende Startposition, die er dann auch prompt in den «Holeshot» umsetzte! 

Lauf 1 von Crawfordsville im Stenogramm:

Start:

Ken Roczen katapultiert sich aus dem Startgatter mit dem Holeshot, kommt in der ersten Kurve komplett quer, kann aber die Maschine gerade noch abfangen! Ryan Dungey touchiert einen Gegner und kommt in der ersten Kurve von der Strecke ab. Auch er entgeht einem Sturz nur knapp!

Noch 29 Min
Roczen führt vor Canard, Oldenburg, Metcalfe, Sipes, Dungey, Tomac, Goerke, Reed und Peick.

Noch 28 Min:
Eli Tomac fährt zum Brillenwechsel an die Box, auch Josh Grant steuert die Box an.

Noch 27 Min:
Dungey erreicht bereits die dritte Position!

Noch 25 Min
Roczen führt vor Canard, Metcalfe, Dungey und Goerke.

Noch 24 Min:
Canard geht zu Boden, so ist Dungey bereits Zweiter, Canard nun Dritter!

Noch 18 Min:
Nach vier Runden hat Roczen bereits einen Vorsprung von 29 Sekunden und beginnt mit den ersten Überrundungen!

Noch 15 Min:
Eli Tomac ist schon wieder auf Rang 7 nach vorn gefahren!

Noch 13 Min:
Roczen führt mit einer halben Minute (!) Vorsprung vor Dungey, Canard, Metcalfe, Tomac, Goerke, Peick, Reed, Oldenburg und Short.

Noch 8 Min:
Zwischenzeitlich hat Dungey 5 Sekunden auf Roczen aufgeholt, aber der Deutsche wirkt kontrolliert und fokussiert.

Noch 2 Runden
Roczen führt vor Dungey, Canard, Tomac, Metcalfe, Goerke, Reed, Short, Noren, Peick, Lamay, Sipes, Harrison, Grant und Rusk.

Letzte Runde:
Dungey wirft die Brille weg! Ken Roczen gewinnt den ersten Lauf mit 40 Sekunden Vorsprung vor Ryan Dungey, Trey Canard und Eli Tomac!

Mit diesem Ergebnis ist Ken Roczen wieder zurück im Geschehen und die Meisterschaft. Er gewinnt 3 wertvollle Punkte auf seinen Teamkollegen Ryan Dungey und baut seinen Vorsprung auf 10 Punkte  aus.

Ergebnis Indiana, Lauf 1, 450cc:

1. Ken Roczen, KTM
2. Ryan Dungey, KTM
3. Trey Canard, Honda
4. Eli Tomac, Honda

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 25.10., 14:05, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Mo.. 25.10., 15:10, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo.. 25.10., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Mo.. 25.10., 16:30, Motorvision TV
    Car History
  • Mo.. 25.10., 16:30, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mo.. 25.10., 17:00, Motorvision TV
    Rali Vino da Madeira
  • Mo.. 25.10., 17:30, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • Mo.. 25.10., 18:00, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 25.10., 18:00, Motorvision TV
    Belgian Rally Championship 2021
  • Mo.. 25.10., 18:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
3DE