Eli Tomac gewinnt auch Hangtown-2, Roczen 5.

Von Thoralf Abgarjan
Eli Tomac gewann das Saisoneröffnungsrennen in Hangtown überlegen

Eli Tomac gewann das Saisoneröffnungsrennen in Hangtown überlegen

Ken Roczen (Suzuki) wirkte am Start zum zweiten Lauf in Hangtown wie ausgewechselt, startete gut und wurde trotz seiner Verletzungen 5ter. Eli Tomac (Honda) düpierte erneut das gesamte Feld.

Vor dem zweiten Lauf waren noch keine Einzelheiten über Ken Roczens Rückenverletzung bekannt. ?Nach dem Rennen verriet er mehr.

Im ersten Lauf konnte jeder erkennen, dass sich der Thüringer nur mit erheblichen Schmerzen über d?ie Runden quälte und nach der Hälfte des Rennens hoffnungslos auf Platz 19 zurückfiel.

der Deutsche im zweiten Lauf überhaupt noch antreten? 

Er startete. Und am Startgatter wirkte er motiviert wie in seinen besten ?Tagen: Er spornte sich an und motivierte sich mit seinen bekannten 'Schattenboxeinlagen'. Trotz seiner schlechten Startposition (er  wurde im Zeittraining nur 24.), setzte er sich nach dem Start sofort mit an die Spitze des ?Feldes und wirkte zu Beginn des Rennens wie ausgewechselt. Ab der Mitte des zweiten Laufs musste er seinen Verletzungen zwar erneut Tribut zollen und zunächst Justin Barcia und später Weston Peick ziehen lassen, aber Roczen rettete einen unter diesen Umständen mehr als respektablen 5. Platz ins Ziel und damit wertvolle Punkte für die Meisterschaft.

An der Spitze ?düpierte Eli Tomac auch in diesem Lauf ?die gesamte Konkurrenz: Der GEICO-Honda-Pilot gewann mit mehr als anderthalb Minuten Vorsprung vor Ryan Dungey.

Alle Einzelheiten des 2. Laufs von Hangtown erfahren Sie im nachfolgenden Renn-Stenogramm:

Start:
Eli Tomac gewinnt den Start vor Chad Reed. Roczen rangiert auf Platz 6.

Noch 28 Min:
Roczen geht an Chad Reed vorbei auf Rang 5. Der Deutsche nimmt auch den langen Triple voll. Tomac führt vor Dungey, Barcia, Roczen, Anderson, Reed, Peick, Metcalfe, Pourcel und Nicoletti.

Noch 25 Min:
Tomac führt bereits mit 9 Sekunden Vorsprung vor Dungey.

Noch 24 Min:
Roczen versucht, an Barcia (Rang 3) vorbeizukommen.

Noch 22 Min:
Tomac fährt weiterhin auf einem anderen Level.

Noch 16 Min:
Roczen hat Barcia noch immer in Schlagdistanz.

Noch 15 Min:
Baggett geht an Metcalfe vorbei auf Rang 7.

Noch 14 Min:
Tomac führt mit 35 Sekunden Vorsprung vor Dungey, Barcia und Roczen.

Noch 8 Min:
Roczen muss etwas zurückstecken. Nun hängt ihm Weston Peick im Nacken.

Noch 7 Min:
Peick geht an Roczen vorbei, der Thüringer ist nun 5ter.

Noch 4 Min:
Baggett setzt sich gegen Anderson durch und erreicht Rang 6.

Noch 2 Runden:
Tomac führt mit 76 Sekunden Vorsprung vor Dungey, Barcia, Peick, Roczen, Baggett, Anderson, Tickle, Metcalfe und Pourcel. Roczen wehrt sich gegen die Angriffe von Blake Baggett.

Letzte Runde:
Eli Tomac gewinnt überlegen mit 91 Sekunden Vorsprung vor Ryan Dungey, Weston Peick, Justin Barcia und Ken Roczen. Christophe Pourcel kommt auf Platz 12 ins Ziel.

Sieger Eli Tomac erklärte nach dem Rennen: «Das ist der beste Saisonstart in meiner Karriere. Ich genieße diesen Moment. Es hat alles gepasst und vor allem hat mein Motorrad hervorragend funktioniert.»

Ryan Dungey resümierte nach dem Rennen: «Wir haben für den zweiten Lauf einige Änderungen am Setup vorgenommen, aber das hat nicht wunschgemäß funktioniert. Vor dem nächsten Rennen werden wir noch weiter testen müssen.»

Jason Anderson erreichte in Hangtown das Podium: «Heute war ein guter Tag. Im zweiten Lauf lief es nicht mehr so gut, weil die Strecke extrem zerfahren war. Aber als Rookie auf dem Podium zu stehen, ist schon sehr erfreulich.»

Ken Roczen berichtete, wie er das erste Rennen erlebt hat: «Ich habe 10 Tage lang mit einem Ermüdungsbruch im Krankenhaus gelegen und hatte vor dem Rennen gar nicht gedacht, dass ich überhaupt fahren kann.»

In der Gesamtwertung rangiert Ken Roczen nach dem ersten Rennen mit 18 Punkten auf Rang 12.

Ergebnis 450cc Hangtown, Moto 2:

1. Eli Tomac (USA), Honda
2. Ryan Dungey (USA), KTM
3. Weston Peick (USA), Yamaha
4. Justin Barcia (USA), Yamaha
5. Ken Roczen (GER), Suzuki
6. Blake Baggett (USA), Suzuki
7. Jason Anderson (USA), Husqvarna
8. Broc Tickle (USA), Suzuki

Zwischenstand der  AMA PRO Motocross Championship nach 2 Läufen:

1. Eli Tomac, 50
2. Ryan Dungey, 44
3. Jason Anderson, 34

12. Ken Roczen, 18

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 25.09., 12:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 25.09., 12:35, ORF Sport+
    LIVE Formel 3
  • Sa.. 25.09., 12:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Sa.. 25.09., 13:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 25.09., 13:10, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 25.09., 13:10, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 25.09., 13:15, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2021
  • Sa.. 25.09., 13:20, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 25.09., 13:20, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 25.09., 13:30, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
7DE