MotoAmerica: Toni Elias triumphiert in Laguna Seca

Von Andreas Gemeinhardt
MotoAmerica Superbike
Toni Elias, Roger Hayden und Cameron Beaubier in der Corkscrew-Corner

Toni Elias, Roger Hayden und Cameron Beaubier in der Corkscrew-Corner

Toni Elias feierte auf dem Mazda Raceway in Laguna Seca seinen siebten Saisonsieg in der US-Superbike-Meisterschaft. Roger Hayden landete auf dem zweiten Platz vor Cameron Beaubier.

Die Piloten der US-Superbike-Meisterschaft MotoAmerica sind bei ihrem sechsten Saisonevent auf dem Mazda Raceway in Laguna Seca gemeinsam mit der Superbike-Weltmeisterschaft am Start. Toni Elias (Yoshimura Suzuki) setzte seine Siegesserie fort und gewann den ersten Lauf vor seinem Teamkollegen Roger Hayden und Titelverteidiger Cameron Beaubier.

«Ich bin sehr froh, dass ich in der 22. Runde eine Kollision mit zwei überrundeten Fahrern gerade noch so abwenden konnte», berichtete der einstige Moto2-Weltmeister. «Ich wollte mich von Roger Hayden absetzen, aber immer wieder standen mir die langsameren Piloten im Weg. Zwei Runden vor Schluss war ich mir nicht mehr sicher, ob ich gewinnen kann, aber im Finish hatte ich dann wieder alles im Griff.»

Hayden musste sich bereits zum sechsten Mal in diesem Jahr mit dem zweiten Platz begnügen. «Als Toni Schwierigkeiten beim Überrunden bekam, konnte ich ganz nah zu ihm aufschließen», erklärte Hayden. «Am Ende war er wie immer ein klein wenig stärker als ich. Für das Team ist der Doppelsieg der verdiente Lohn für den tollen Job, den unsere Crew erledigt hat.»

Beaubier beendete den ersten Lauf auf dem dritten Platz und hielt damit seine theoretischen Titelchancen intakt. Mathew Scholtz (Yamaha) wurde Vierter vor Anthony West (Kawasaki), Jake Lewis (Suzuki), Bobby Fong (Kawasaki) und Danny Eslick (Yamaha). Der vierfache US-Superbike-Champion stürzte Joshua Hayes (Yamaha) stürzte kurz vor Schluss auf dem vierten Platz liegend.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 27.01., 08:30, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mi. 27.01., 10:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Mi. 27.01., 10:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Sakhir
  • Mi. 27.01., 10:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 27.01., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi. 27.01., 12:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 27.01., 12:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Mi. 27.01., 12:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
» zum TV-Programm
5DE