AMA - Joshua Hayes: Der Siegeszug hält an

Von Andreas Gemeinhardt
MotoAmerica Superbike
Joshua Hayes steuert auf Titelkurs in der US-Superbike-Meisterschaft

Joshua Hayes steuert auf Titelkurs in der US-Superbike-Meisterschaft

Auf dem Mid-Ohio Sports Car Course feierte Joshua Hayes seinen fünften Saisonsieg in Folge und knöpfte damit Martin Cardenas die Gesamtführung ab.

Nachdem Joshua Hayes (Monster Energy Graves Yamaha) zum AMA-Saisonauftakt in Daytona aufgrund technischer Probleme in beiden Rennen nicht zum Zuge kam und die Siege Joshua Herrin (Monster Energy Graves Yamaha) und Martin Cardenas (Yoshimura Suzuki) überlassen musste, gewann der 38-jährige Routinier inzwischen alle folgenden Rennen. 

Joshua Herrin glückte auf dem Mid-Ohio Sports Car Course der beste Start. Joshua Hayes, Roger Lee Hayden (National Guard Jordan Suzuki), Danny Eslick (National Guard Jordan Suzuki) und der bisherige Tabellenerste Martin Cardenas folgten. Hayes vergeudete keine Zeit und übernahm noch vor dem Ende der ersten Runde die Führung. Diese geriet nie wieder in Gefahr. Hayes feierte seinen fünften Saisonsieg in Folge und übernahm nun auch die AMA-Gesamtführung.

Herrin versuchte alles, um an seinem Teamkollegen Hayes dran zu bleiben und konnte ihm diesmal sogar über fünf Runden Paroli bieten, doch danach zog der AMA-Champion davon. Cardenas wurde inzwischen auch munter, düste auf den dritten Platz nach vorne und attackierte auch Herrin. Kurz vor Schluss schnappte sich der Kolumbianer die zweite Position. Im Finale gerieten Cardenas und Herrin aneinander. Cardenas kam von der Ideallinie ab und Herrin eroberte sich den zweiten Platz zurück.

Hayden kämpfte in den letzten Runden mit gravierenden Reifenproblemen und wurde bis auf den achten Platz durchgereicht. Danny Eslick (National Guard Jordan Suzuki), Geoff May (Team Hero/EBR 1190RS), Aaron Yates (Team Hero/EBR 1190RS) und Chris Fillmore (HMC/KTM) rückten damit alle um eine Position nach vorn. Larry Pegram (Foremost Insurance Pegram Racing/Yamaha) wurde Neunter vor Cory West (Team RSRacecraft/EBR 1190RS).

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 26.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 26.01., 16:20, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di. 26.01., 16:30, Super RTL
    Inspector Gadget
  • Di. 26.01., 16:50, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di. 26.01., 17:20, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship
  • Di. 26.01., 17:50, Motorvision TV
    FIM Superenduro World Championship
  • Di. 26.01., 18:15, Motorvision TV
    King of the Roads
  • Di. 26.01., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Di. 26.01., 19:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Di. 26.01., 22:15, DMAX
    King of Trucks
» zum TV-Programm
7DE