AMA Superbike: Cameron Beaubier steigt auf

Von Andreas Gemeinhardt
MotoAmerica Superbike
Cameron Beaubier gewann überlegen den AMA Daytona-SportBike-Titel 2013 und wird von Monster Graves Yamaha in die US-Superbike-Meisterschaft befördert.

Nur drei Tage nach dem Titelgewinn von Joshua Herrin in der AMA US-Superbike-Meisterschaft wurde bereits das neue Monster Graves Yamaha-Fahrerduo für die Saison 2014 verkündet. Herrin wandert in Richtung Moto2-WM ab, stattdessen steigt der AMA Daytona-SportBike-Champion Cameron Beaubier in das Superbike-Team auf. Altmeister Joshua Hayes bleibt Monster Graves Yamaha auch weiterhin treu. 

Für den frisch gekrönten AMA US-Superbike-Champion Joshua Herrin wird der Wunsch von einer GP-Karriere Wirklichkeit. Er wird 2014 neben dem 25-jährigen Franzosen Jules Cluzel auf Suter MMX2 für das neue Team Caterham Racing fahren, das von AirAsia-Gründer Tony Fernandes finanziert und mit dem gleichnamigen Formel-1-Rennstall kooperieren wird.

Bereits vor dem Finale der AMA Superbike-Meisterschaft in Laguna Seca deutete Herrin einen möglichen Wechsel in die Moto2-WM an. «Ich will schon lange Grand Prix fahren», bestätigte Herrin in Laguna Seca gegenüber SPEEDWEEK.com. «Ich mag die Superbikes, auch die Superbike-WM. Aber die MotoGP ist das, wo ich hin will. Klar ist es eine Art Rückschritt, wenn ich vom Superbike auf ein Moto2-Motorrad wechsle. Gleichzeitig ist es aber auch ein riesiger Schritt vorwärts, weil ich dann endlich in der WM vor wesentlich mehr Zuschauern fahre.» 

Anstelle von Herrin wird in der Saison 2014 Cameron Beaubier der neue Teamkollege des dreimaligen AMA-Champions Joshua Hayes. Beaubier begann seine internationale Laufbahn 2007 im Red Bull Rookies Cup. Über die Stationen Spanische 125ccm-Meisterschaft und Moto GP 125ccm kehrte er vor drei Jahren in die USA zurück und bestritt die AMA Supersport- und AMA Daytona-SportBike-Meisterschaften. In der aktuellen Saison 2013 gewann der 20-jährige Yamaha-Pilot 12 von 13 Meisterschaftsläufen und wurde überlegener Champion der AMA Daytona-SportBike-Championship.

«Ich freue mich sehr auf meine Zukunft in der AMA Superbike-Meisterschaft», erklärte Beaubier. «Ich danke Keith McCarty und der gesamten Crew für das Vertrauen und dass sie mir diese großartige Chance einräumen. Die Krönung des Ganzen ist, dass Joshua Hayes nun mein neuer Teamkollege sein wird. Joshua unterstützte mich bereits in den letzten Jahren als mein Mentor.»

Routinier Joshua Hayes meinte zur neuen Teamkonstellation: «Zunächst möchte ich Joshua Herrin noch einmal zum Titelgewinn gratulieren und ihm viel Glück in der Moto2-WM wünschen. Es ist gut, dass dort mal wieder ein Amerikaner in das Geschehen eingreift. Und Cameron? Er lieferte 2013 eine überragende Vorstellung in der SportBike-Klasse ab. Er ist ein großartiger Fahrer und wird auch mit dem Yamaha-Superbike überzeugen können. Da weiß ich jetzt schon, was in der Saison 2014 auf mich zukommt!»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 00:35, Eurosport
    ERC All Access
  • Di. 01.12., 02:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Di. 01.12., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Di. 01.12., 03:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Di. 01.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Monster Jam
  • Di. 01.12., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 04:55, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Di. 01.12., 05:00, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Bahrain 2020
  • Di. 01.12., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 01.12., 05:15, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE