IMG ab 2021 nicht mehr Promoter der Rallycross-WM

Von Toni Hoffmann
World Rallycross
Rallycross-Weltmeisterschaft 2020

Rallycross-Weltmeisterschaft 2020

IMG wird zum Ende der Saison 2020 als Veranstalter der Rallycross-Weltmeisterschaft aufhören, die Entscheidung wurde in einer Ankündigung der FIA bestätigt, Nachfolger händeringend gesucht.

Das IMG-Abkommen mit der FIA bestand ab 2013 für 20 Jahre. «Die FIA hat heute angekündigt, ein Ausschreibungsverfahren für die Förderung der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft einzuleiten», heißt es in einer FIA-Erklärung.

Die Ankündigung folgt auf Diskussionen zwischen IMG und der FIA, in denen IMG den Wunsch geäußert hat, 2021 und 22 nicht mehr als Promoter der Rallycross-WM weiter zu agieren. Die Gespräche zwischen der FIA und der IMG dauern an.

«Die FIA setzt sich weiterhin dafür ein, den anhaltenden Erfolg der Meisterschaft sicherzustellen», so die FIA weiter.

Der Unterhaltungsriese IMG ist seit seiner Eröffnungssaison, die ein Jahr früher als geplant im Jahr 2014 stattfand, der einzige Förderer der Rallycross-WM. Unter seiner Leitung hat sich die WM zur führenden Rallycross-Kategorie entwickelt und Mitte bis Ende der 2010er Jahre vor einem kürzlich erfolgten Exodus einen Anstieg des Herstellerinteresses an Rallycross in Europa ermöglicht. IMG half auch dabei, World RX auf den Weg zur Elektrifizierung zu bringen. Die Königsklasse soll bis 2022 vollelektrisch werden.

«Die FIA engagiert sich für die Weiterentwicklung von Rallycross mit der WM im Jahr 2021 neben RX2e, der ersten FIA-Meisterschaft für elektrische Rallycross», fügte die FIA hinzu. «Ab 2022 wird World RX als Teil der langfristigen Vision der FIA für den Sport, die erstmals 2019 vorgestellt wurde, vollelektrisch.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 11:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • Sa. 24.10., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 12:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 13:00, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Teruel
  • Sa. 24.10., 13:00, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Teruel
  • Sa. 24.10., 13:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 13:20, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Sa. 24.10., 13:40, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Sa. 24.10., 13:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 14:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
» zum TV-Programm
7DE