Staraufgebot beim Fafe Rallyesprint

Von Toni Hoffmann
WRC
Die Sprungkuppe von Fafe 1985 mit Timo Salonen

Die Sprungkuppe von Fafe 1985 mit Timo Salonen

Ein Staraufgebot hat sich für die Generalprobe des vierten Laufes zur Rallye-Weltmeisterschaft in Portugal angemeldet.

Fafe – bei diesem Wort schlagen die Herzen der eingefleischten und etwas älteren Rallye-Fans höher. Fafe, ein kleines Nest 40 km nordöstlich vom portugiesischen Porto, steht für eine der bekanntesten Prüfungen der Rallye-WM. Bekannt ist diese Prüfung wegen der Sprungkuppe, die, als der portugiesische WM-Lauf noch mehr im Norden stattfand, Abertausende von Fans anzog. Diese Zeiten sind allerdings seit dem Umzug der Rallye Portugal an die Algarve vorbei. Die Rallye hat das sportliche Herz Portugals verlassen.

Nicht ganz, denn seit dem letzten Jahr tut der Veranstalter auch etwas für die Rallye-Fans im nördlicheren Portugal. Er veranstaltet mehr oder weniger als Showevent, der aber gerne von einigen Piloten als Einstimmung auf den portugiesischen WM-Lauf genutzt wird, den Fafe Rallye-Sprint über knapp 6 km am Samstag, 24. März, fünf Tage vor dem Start des vierten WM-Laufes in Faro an der Algarve.

Die Top-Piloten wie Sébastien Loeb, Mikko Hirvonen, Jari-Matti Latvala und Petter Solberg haben sich angemeldet. Insgesamt werden dort 13 WRC’s inklusive natürlich des Lokalfavoriten Armindo Araujo im Mini John Cooper Works WRC antreten.

Die Rallye Portugal selbst wird am Donnerstag, 29. März 2012, um 15.25 Uhr (MEZ) in Lissabon gestartet. Vor der Überführung ins eigentliche Rallyegebiet um den zentralen Serviceplatz am Algarve Stadion in Faro wird mitten in der portugiesischen Hauptstadt um 15:30 Uhr eine 3,27 km lange Zuschauer-Prüfung absolviert. Es folgen bis zum Zieleinlauf am Donnerstagabend um 23:30 Uhr noch drei Schotterprüfungen über knapp 35 an der Algarve. Die Rallye führt diesmal über 1.564 km mit 22 Schotterprüfungen (= 434,77 km). Sie endet am Sonntag, 01. April, gegen 16:30 Uhr (MESZ) am Algarve Stadion.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Max Verstappen, Lewis Hamilton: Nächster Crash kommt

Mathias Brunner
Noch immer ist die Aufregung gross wegen der Kollision zwischen Max Verstappen und Lewis Hamilton in England. Dabei war ein Crash zwischen den beiden Ausnahmekönnern immer nur eine Frage der Zeit.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 31.07., 10:55, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa.. 31.07., 11:45, MDR
    Echt
  • Sa.. 31.07., 11:55, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
  • Sa.. 31.07., 12:10, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey
  • Sa.. 31.07., 12:35, Motorvision TV
    Andros E-Trophy 2020
  • Sa.. 31.07., 13:10, ServusTV Österreich
    FIM Hard Enduro World Championship
  • Sa.. 31.07., 13:35, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • Sa.. 31.07., 14:15, Motorvision TV
    Bike World 2021
  • Sa.. 31.07., 14:30, ServusTV Österreich
    Formula 1 Magyar Nagydíj 2021
  • Sa.. 31.07., 14:40, Motorvision TV
    King of the Roads 2021
» zum TV-Programm
3DE