P1 GTR: McLaren F1-GTR-Nachfolger für 2,6 Mio. Euro

Von Tom Vorderfelt
24h Le Mans
Hommage an den legendären McLaren F1 GTR und den Le-Mans-Sieg 1995: McLaren legt eine Sonderserie des ausverkauften P1 zu einem astronomischem Preis auf.

Zwanzig Jahre nachdem der heute legendäre McLaren F1 GTR bei den 24 Stunden von Le Mans siegte, wird McLaren Automotive den geschichtsträchtigen Kultnamen für die Rennstrecken-Version des preisgekrönten McLaren P1 wieder aufleben lassen. Die Produktion des limitierten Models wird starten, sobald das 375. und somit letzte Exemplar der Strassenversion fertiggestellt wurde. Als Hommage an seinen siegreichen Vorgänger, wird der bis jetzt stärkste McLaren den Namen McLaren P1 GTR tragen.

Da er keinen Strassenvorgaben entsprechen muss, wird der McLaren P1 GTR darauf ausgelegt, nach Meinung von McLaren nichts weniger als das weltbeste Auto auf der Rennstrecke zu sein. Dies beinhaltet eine noch bessere Performance, einen noch größeren Grip, bessere Aerodynamik und höheren Abtrieb als die Strassenversion. Ebenfalls wird er über ein noch kompromissloseres Getriebe, extremere Technologien, Slick-Reifen, eine verbreiterte Spur und ein noch aggressiveres und charakteristisches Design verfügen, um eine optimale Performance auf der Rennstrecke zu gewährleisten.

Die Entscheidung eine reine Rennstrecken-Version zu produzieren ist die Reaktion auf die Wünsche der McLaren P1 Besitzer. Das McLaren P1 GTR Programm wird rund 2,5 Mio Euro (1,98 Millionen Pfund) kosten und bietet ein massgeschnittenes Programm für jeden Kunden um sein Fahrvermögen auszubauen.

Es wird exklusive Beratungen des McLaren Driver Fitness Teams und Designchef Frank Stephenson beinhalten, sowie, bevorzugten Zugang zu einem der McLaren Renn-Simulatoren und die Teilnahme an mindestens sechs internationalen Fahrevents, die auf einigen weltbekannten Formel-1-Rennstrecken stattfinden werden. Die genauen Produktionszahlen müssen noch festgelegt werden, sie werden aber streng limitiert sein.

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 09:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 28.11., 09:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 11:00, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
  • Sa. 28.11., 11:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 12:25, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
7DE