24h Nürburgring

VLN und 24h-Rennen: Neue Zusatzlizenz

Von - 01.08.2014 21:16

Neue Lizenzregelung im Bezug auf die Langstreckenmeisterschaft und das 24h-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife ab 2015

In den letzten Wochen und Monaten häuften sich die negativen Stimmen im Nürburgring-Fahrerlager über die Fahrweise mancher Teilnehmer. Immer häufiger mussten die Rennen der Langstreckenmeisterschaft nach teils schweren Unfällen mit der roten Flagge abgebrochen oder Unterbrochen werden. Der Deutsche Motor Sport Bund (DMSB) reagiert auf diese Tatsache mit der Einführung einer neuen Lizenz für die Teilnehmer der Langstreckenmeisterschaft und des 24h-Rennens. Durch die neue Lizenz werden die Fahrer nun besser auf die Besonderheiten der «Grünen Hölle» vorbereitet und der DMSB verspricht sich davon eine Verbesserung der Sicherheit.

Die ab 2015 in krafttretende Fahrerlaubnis ist zweistufig aufgebaut, Nordschleifen-Neulinge erhalten nach einem Zusatzlehrgang oder einer Mindestanzahl von Leistungsprüfungen auf der Nordschleife die eingeschränkte Lizenzstufe, die sie dazu berechtigt auf «kleineren» Fahrzeugen anzutreten. Erst nach einigen Einsätzen erhalten sie die volle Lizenzstufe mit der sie dann auf «größeren» Fahrzeugen starten dürfen. Fahrer mit einer Internationalen B-Lizenz (oder höher) können sich durch einen Zusatzlehrgang auf der Nordschleife direkt für die volle Lizenzstufe qualifizieren. Für erfahrene VLN-Teilnehmer besteht die Möglichkeit die Nordschleifen-Lizenz ohne zusätzliche Qualifikation gemäß der Leistungsklasse, in der sie antreten, zu erwerben. Die Abstufung der Lizenz erfolgt über das Leistungsgewicht der Fahrzeuge.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Fahrerbesprechung am Nürburgring: Ab 2015 gilt eine neue Lizenzregelung für die VLN und das 24h-Rennen © Herweg Fahrerbesprechung am Nürburgring: Ab 2015 gilt eine neue Lizenzregelung für die VLN und das 24h-Rennen

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 20.01., 15:25, Motorvision TV
Top Speed Classic
Mo. 20.01., 16:15, Hamburg 1
car port
Mo. 20.01., 17:15, ORF Sport+
Jänner Rallye, Highlights aus dem Mühlviertel
Mo. 20.01., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mo. 20.01., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 20.01., 23:15, Hamburg 1
car port
Mo. 20.01., 23:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Di. 21.01., 00:00, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Di. 21.01., 01:45, Hamburg 1
car port
Di. 21.01., 05:10, Motorvision TV
High Octane
» zum TV-Programm